Live Chat

Is there something I can help you find?

Optimiert für Unternehmensumgebungen

Die Sophos XG Firewall bietet ultimative Firewall-Performance, -Sicherheit und -Kontrolle für Unternehmensumgebungen.

  • Fastpath-Paketoptimierungstechnologie mit bis zu 140Gbps
  • Völlig neuartiges Feature Security Heartbeat™ zur verbesserten Abwehr und Beseitigung von APTs
  • Patentierte Layer-8-Kontrolle und -Transparenz über die Benutzeridentität
  • Zentrale Richtlinien für Anwendungen, Web, QoS und IPS vereinfachen die Verwaltung
  • App-Risikofaktor und User Threat Quotient zur Kontrolle der Risikostufen

Security Heartbeat™

Moderne Angriffe werden immer koordinierter. Mit Sophos Security Heartbeat™ wird jetzt auch Ihre Abwehr koordinierter. Das völlig neuartige Feature ermöglicht eine Kommunikation zwischen Ihrer Endpoint Protection und Ihrer Firewall. Dies geschieht automatisch und erhöht nicht nur Ihre Sicherheit, sondern spart Ihnen auch wertvolle Zeit beim Reagieren auf Sicherheitsvorfälle.

Bedrohungen schneller aufspüren

Hinweise auf hochentwickelte Bedrohungen (z. B. verdächtiger Netzwerkverkehr) werden sofort zwischen Next-Gen Firewall und Next-Gen Endpoint ausgetauscht, um Angriffe zu erkennen und abzuwehren.

Einfachere Analyse

Die Funktion zur aktiven Identifizierung kompromittierter Systeme tauscht Computernamen, Benutzer und Pfade zwischen Ihren Endpoints und Ihrer Firewall aus, sodass Sie schnell reagieren können.

Weniger Beeinträchtigungen durch Bedrohungen

Kompromittierte Endpoints werden von der Firewall automatisch isoliert und der Endpoint beendet und entfernt die Schadsoftware. Außerdem spart die IT durch die automatische Reaktion auf Vorfälle Zeit und Geld.

Next-Generation Network Protection

Mit unserem komplett neuen Sophos Firewall OS erhalten Sie alle wichtigen Kontrollfunktionen für Netzwerk, Schutz, Benutzer und Anwendungen und sorgen dafür, dass Ihre IT-Umgebung sicher und richtlinienkonform bleibt.

  • Firewall-Verwaltung

    Das Sophos Firewall OS verfügt über eine elegante und effektive webbasierte Management-Konsole, über die Sie schnell und einfach auf alle gewünschten Funktionen zugreifen können.

    Das Control Center zeigt Ihnen auf einen Blick Feeds zu Systemleistung, Datenverkehrsmuster, Alarmmeldungen und Richtlinien an.

    Mit dem zentralen Richtlinienmodell können Sie alle Benutzer-, Netzwerk- und Geschäftsanwendungsrichtlinien für Anwendungen, Web, QoS und IPS an einem zentralen Ort verwalten und redundante Einträge und die Regel-Gesamtzahl reduzieren.

    Richtlinienvorlagen für Netzwerke, Benutzer und Geschäftsanwendungen gestalten die Konfiguration erheblich effizienter

    Funktionen zur rollenbasierten Verwaltung ermöglichen detaillierte Zugriffskontrollen für verschiedene Funktionsbereiche.

  • Zentrale Verwaltung

    Mit dem Sophos Firewall Manager können Sie Ihren gesamten Firewall-Bestand über eine Konsole zentral verwalten und kontrollieren.

    Umfassende Funktionen: Alle Firewall-Funktionen können zentral kontrolliert und verwaltet werden.

    Richtlinienverwaltung: Richtlinien können einfach auf Firewalls übertragen, wieder entfernt, repliziert oder automatisiert werden.

    Echtzeit-Monitoring: Gibt Ihnen mit einem Blick Übersicht über den Status – einschließlich einzigartiger NOC-Ansicht mit schneller Drill-Down-Funktion.

    Rollenbasierte Verwaltung: Ermöglicht detaillierte Zugriffskontrollen für verschiedene Funktionsbereiche.

    PSA/RMM: integriertes XML-basiertes API über HTTPs mit eingebautem Explorer und Unterstützung von ConnectWise PSA.

  • Status und Alarmmeldungen

    Das neue, bestens durchdachte Control Center analysiert eine Vielzahl von Back-End-Datenquellen und zeigt nur relevante Daten an, die Sie benötigen, um schnell auf Änderungen in Ihrem Netzwerk reagieren zu können.

    Alles sofort im Blick: Im Control Center werden Ihnen alle wichtigen System-, Sicherheits- und Netzwerkstatusdaten übersichtlich angezeigt.

    Automatische Report-Analyse: Hebt Reports im Control Center hervor, die wichtige Daten enthalten oder Maßnahmen erfordern; mit nur einem Klick gelangen Sie zum vollständigen Report.

    Drill-Down-Funktionen für alle Control Center Widgets: Verschaffen Ihnen unmittelbaren Zugriff auf Detailinformationen und relevante Tools und geben Ihnen die Möglichkeit, im Bedarfsfall schnell reagieren zu können.

    E-Mail-Benachrichtigungen: Werden bei wichtigen Systemstatus-Ereignissen automatisch versendet.

    SNMP: mit benutzerdefinierter MIB und Unterstützung von IPsec VPN-Tunneln zur Verwaltung von Firewall-Geräten in Außenstellen.

  • Reporting und Protokollierung

    Nutzen Sie das umfangreiche On-Box-Reporting der XG Firewall oder erstellen Sie mit Sophos iView von zentraler Stelle übergreifende Reports für Ihren gesamten Firewall-Gerätebestand.

    On-Box-Reporting: Ist in jeder XG Firewall standardmäßig enthalten und erfüllt Ihre gesamten lokalen Reporting-Anforderungen.

    Zentrales Reporting: Fasst die Protokolldaten sämtlicher Firewall-Geräte ( z. B. XG-Firewall-, UTM 9- und Cyberoam-OS-Geräte) zusammen und ermöglicht ein umfassendes und konsolidiertes Reporting über eine zentrale Ansicht.

    Reports zur Benutzer- und Anwendungsrisikoanalyse: Unser einzigartiger User Threat Quotient oder unsere App-Risikobewertung identifizieren beispielsweise Benutzer und Anwendungen, von denen das größtes Risiko ausgeht.

    Änderungssteuerung und Überwachungsprotokollierung: Mit diesen Funktionen stellen Sie Ihre Compliance sicher.

    Syslog-Support: Ermöglicht sichere Backups, Archivierungen und Analysen von Systemprotokollen.

  • Benutzeridentität

    Mit Layer-8-identitätsbasierten Richtlinien und einzigartigen Benutzer-Risikoanalysen erhalten Sie alle notwendigen Informationen und Funktionen, um zu verhindern, dass Benutzer die Sicherheit Ihres Netzwerks ernsthaft gefährden.

    Layer-8-Identität bildet die Grundlage für alle Firewall-Richtlinien und Reports und ermöglicht eine beispiellose Next-Gen-Kontrolle über Anwendungen, Websurfen, Bandbreitenkontingente und weitere Netzwerkressourcen.

    Benutzerbasierte Richtlinien ermöglichen eine umfassende Kontrolle über Anwendungen, Websites, Kategorien und Traffic Shaping (QoS).

    Der User Threat Quotient (UTQ) identifiziert Benutzer in Ihrem Netzwerk, von denen aufgrund ihrer kürzlichen Netzwerkaktivitäten die höchste Gefahr ausgeht.

    Flexible Authentifizierungsoptionen umfassen Verzeichnisdienste (AD, eDirectory, LDAP), NTLM, RADIUS, TACACS+, RSA, Client-Agenten oder Captive Portal.

  • Application Control

    Umfassende Transparenz und Kontrolle über Anwendungen in Ihrem Netzwerk mit Deep-Packet-Scantechnologie.

    Transparenz und Kontrolle über Tausende von Anwendungen mittels individuell anpassbarer Richtlinienvorlagen mit detaillierten Kontrollen auf Basis von Kategorie, Risiko, Technologie oder anderen unerwünschten Eigenschaften.

    Benutzerbasierte Anwendungsrichtlinien ermöglichen eine maßgeschneiderte Anwendungskontrolle, die zu jeder Benutzer-, Gruppen- oder Netzwerkrichtlinie mit der Option zur zusätzlichen Anwendung von Traffic Shaping hinzugefügt werden kann.

    Traffic Shaping (QoS) teilt die Bandbreite gezielt wichtigen Anwendungen zu und beschränkt die Bandbreite für nicht geschäftsrelevante Anwendungen.

    HTTPS-Scans prüfen verschlüsselten Anwendungsverkehr für Browser und angeschlossene Mikro-Anwendungen und kontrollieren somit Chats, Messaging, Posts, Dateiübertragungen und sonstige Web- und Social-Media-Anwendungen.

  • Web Control

    Mit flexiblen, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Durchsetzungstools und Optionen für Kontingente, Zeitpläne und Traffic Shaping erhalten Sie vollständige Transparenz und Kontrolle über Ihren gesamten Internetverkehr.

    Hoher Grad an Transparenz und benutzerbasierte Richtlinien: Geben sofortigen Einblick in Ihren Internetverkehr und ermöglichen ein Hinzufügen von Web Control zu beliebigen Benutzer-, Gruppen- oder Netzwerkrichtlinien.

    Praktische vorlagengesteuerte Kontrollen: Unterstützen gängige Arbeitsplatzrichtlinien und Compliance-Anforderungen und stützen sich auf über 90 vordefinierte Website-Kategorien, die von den SophosLabs gepflegt werden und Milliarden von Seiten abdecken.

    Traffic Shaping (QoS): Teilt die Bandbreite gezielt wichtigen Webanwendungen zu und beschränkt die Bandbreite für privates Browsing.

    Umfassende Durchsetzungsfunktionen: Kontrollieren HTTPS-verschlüsselten Datenverkehr, blockieren anonymisierende Proxyserver und können mittels SafeSearch sicherstellen, dass Ihre Richtlinien immer durchgesetzt werden.

  • Inhaltskontrolle

    Flexible benutzerbasierte Richtlinienkontrollen für downloadbare Inhalte (u. a. Dateitypen und dynamische Inhalte via FTP, HTTP oder HTTPS).

    Vorlagen zur Inhaltsfilterung ermöglichen Ihnen im Rahmen aller Benutzer- oder Netzwerk-Web-Control-Richtlinien eine einfache Kontrolle von Hunderten verschiedenen Dateien sowie ausführbaren und dynamischen Inhaltstypen.

    Eigene Definitionen für Inhaltstypen lassen sich einfach erstellen und zu bestehenden Inhaltsfilterkategorien oder zu Ihren eigenen Kategorien hinzufügen.

    Optionen für Inhaltsscans überlassen Ihnen die Entscheidung, wann und wie Inhalte gescannt werden – mit Größenoptionen und Echtzeit- oder Batch-Modus-Scans.

    Web-Caching minimiert die Bandbreitenbelastung, indem es unterstützte Webinhalte und Downloads (einschließlich Sophos-Endpoint-Updates) zwischenspeichert.

Zurück
Weiter
  • Firewall

    Stateful und Deep-Packet Inspection für Netzwerk- und Anwendungsverkehr mit erweitertem Networking und Verteidungsmaßnahmen an der Netzwerkgrenze.

    Zonenbasierte Sicherheit: Ermöglicht mit mehreren integrierten Sicherheitszonen (LAN, WAN, DMZ, VPN, WiFi) profilbasierte Netzwerk- und Sicherheitsregeln; alternativ können Sie auch eigene Zonen einrichten.

    Verteidigungsmaßnahmen an der Netzwerkgrenze: Stoppen Angriffe (auch paketbasierte Angriffe mit ICMP-Paketen und Spoofing) auf Ihr Netzwerk u. a. mit Reconnaissance Detection und Flood Protection (DoS, DDoS).

    Kriterien für die Zugriffskontrolle: auf Grundlage von Benutzeridentität, Quelle und Zielzone, MAC- oder IP-Adresse, Dienst usw.

    Länderbasierte Richtlinien: Blockieren Geo-IP-Bereiche für ganze Länder oder Regionen.

  • IPS

    Die XG Firewall bietet mittels Next-Generation IPS (NGIPS) erweiterten Schutz vor Hacks und Angriffen bei gleichbleibend hoher Performance.

    Next-Gen IPS: Geht über herkömmliche Server- und Netzwerkressourcen hinaus und identifiziert und schützt Benutzer und Anwendungen auch im Netzwerk.

    Erweiterter Schutz: Schützt vor modernen Hacks und Angriffen aller Art durch Einsatz eines einheitlichen Signaturformats, das auf dem Expertenwissen der SophosLabs basiert.

    FastPath-Paketoptimierung: Sorgt für transparente (Layer-2) Performance in einem Scan-Durchlauf, die der Performance herkömmlicher Scan-Technologien um bis zu 200 % überlegen ist und Beeinträchtigungen durch das IPS verhindert.

    Länderbasierte Richtlinien: Blockieren Geo-IP-Bereiche für ganze Länder oder Regionen.

  • Anti-Malware

    Die vielfach prämierte Hochleistungs-Anti-Malware-Engine basiert auf dem Expertenwissen der SophosLabs und unserer 30-jährigen Erfahrung beim Schutz von Unternehmen vor neuesten Bedrohungen.

    Erweiterter Malware-Schutz, der sich bei der Erkennung nicht nur auf Signaturen stützt, sondern auch auf eigenentwickelte Verfahren wie Code-Emulation und Verhaltensanalyse zurückgreift, mit denen selbst verschleierte und polymorphe Bedrohungen zuverlässig erkannt werden können.

    Live Protection ist ein exklusives Sophos-Feature und schließt die Lücke zwischen regulären Updates durch Echtzeitüberprüfungen über die Cloud.

    Scans über zwei Antivirus-Engines ermöglichen Ihnen, Datenverkehr wahlweise nur mit der Sophos-Engine (maximale Performance) oder zusätzlich mit einer zweiten Engine (maximaler Schutz) zu scannen.

    Die SophosLabs, unsere auf globaler Ebene präsenten und rund um die Uhr aktiven Analyselabore, gehören zu den wenigen IT-Sicherheitslaboren weltweit, die über den nötigen Erfahrungsschatz verfügen, um neuesten Bedrohungen stets einen Schritt voraus zu sein.

  • Web Protection

    Die Sophos Web Protection Engine basiert auf dem Expertenwissen der SophosLabs und setzt innovative Technologien ein, mit denen aktuelle Web-Bedrohungen zuverlässig erkannt und blockiert werden können.

    Advanced Web Protection schützt durch gezielte Kombination erweiterter Analysefunktionen (u. a. JavaScript-Emulation, Verhaltensanalyse und Ursprungsreputation) vor modernen mehrphasigen Web-Angriffen.

    Pharming-Schutz bewahrt Sie vor Phishing- und Pharming-Angriffen durch Überschreiben korrupter Host-Dateien oder DNS-Anfragen.

    HTTPS-Scans prüfen verschlüsselten Datenverkehr auf Bedrohungen und Compliance-Verstöße.

    Die SophosLabs, unsere weltweit präsenten Analyselabore, behalten Bedrohungen rund um die Uhr im Auge, identifizieren kontinuierlich Tausende neu infizierte Websites und Instanzen von Web-Malware und liefern Ihnen eine stets aktuellen Datenbank schädlicher Websites, mit der Sie Ihr Netzwerk und Ihre Benutzer optimal schützen können.

  • Synchronized Security

    Die völlig neuartige Technologie Security Heartbeat verbindet Ihre Endpoints und Ihre Firewall auf innovative Weise miteinander. So erhalten Sie besseren Schutz vor hochentwickelten Bedrohungen als je zuvor und können deutlich schneller und einfacher auf Sicherheitsvorfälle reagieren.

    Schnellere Erkennung hochentwickelter Bedrohungen: Benachrichtigt Sie auf Grundlage von Informationen, die zwischen Firewall und Endpoints über verdächtigen Datenverkehr oder verdächtige Aktivitäten ausgetauscht werden, über kompromittierte Systeme.

    Aktive Identifizierung kompromittierter Systeme: Meldet nicht nur die IP-Adresse, sondern auch den verantwortlichen Host, Benutzer und Prozess.

    Automatische Reaktion auf Vorfälle: Ermöglicht bei Änderungen des Security-Heartbeat-Status eine automatische Isolierung kompromittierter Systeme oder eine Sperrung des Zugriffs auf kritische Daten und Ressourcen durch die Firewall-Richtlinien.

  • Advanced Threat Protection

    Mit dem Sophos Firewall OS erhalten Sie Advanced Threat Protection, die Ihr Netzwerk vor modernsten Angriffen schützt.

    Security Heartbeat verbindet Ihre Endpoints und Ihre Firewall zum gegenseitigen Informationsaustausch miteinander und erleichtert auf diese Weise die Identifizierung und Isolierung von Systemen, die mit hochentwickelten und bislang unbekannten Bedrohungen kompromittiert sind.

    Mehrschichtiger Call-Home-Schutz identifiziert und blockiert Botnet- und „Command-and-Control (C&C)“-Call-Home-Versuche durch kombinierte Analysen von DNS, IPS, Web- und Datenverkehrsfiltern.

    Intelligente Firewall-Richtlinien beobachten das Endpoint-Verhalten und isolieren infizierte, möglicherweise mit einer hochentwickelten Bedrohung kompromittierte Systeme entweder oder beschränken ihren Zugriff.

  • Geschäftsanwendungen

    Durch Kombination von Next-Gen-Firewall-Funktionen mit unserer Web Application Firewall der Enterprise-Klasse schützen Sie wichtige Geschäftsanwendungen vor Hacks und Angriffen, ohne den Zugriff befugter Benutzer zu beeinträchtigen.

    Next-Generation IPS: Bietet erweiterten Schutz vor Hacks und Angriffen bei gleichbleibend hoher Performance.

    Web Application Firewall: Lässt sich nahtlos in Ihre Next-Gen Firewall integrieren und kombiniert professionelle Schutzfunktionen wie URL und Form Hardening mit einer einfachen vorlagengesteuerten Richtlinienkonfiguration.

    Detaillierte benutzerbasierte Schutzfunktionen mit einer Vielzahl von Konfigurations- und Authentifizierungsoptionen gewährleisten einen einfachen Zugriff für Befugte und leistungsstarken Schutz gegen Unbefugte.

  • Verschlüsselter Datenverkehr

    Mit vollständig transparenten SSL-Scans, Durchsetzungen und Protokollüberprüfungen für verschlüsselten Datenverkehr schließen Sie eine große Sicherheitslücke in Ihrem Netzwerk.

    SSL-Entschlüsselung: Fängt SSL-Datenverkehr sicher ab und entschlüsselt ihn für Sicherheits-, Compliance- und Richtlinienprüfungen. Richtliniengesteuerte Ausnahmen stellen sicher, dass bei sensiblem Datenverkehr der Datenschutz gewahrt bleibt.

    SSL Inspection: Stellt die Durchsetzung und Compliance selbst ohne vollständige Man-in-the-Middle-Verschlüsselung sicher.

    Zertifikatüberprüfung: Schützt Ihr Netzwerk vor falsch formatierten oder gefälschten Zertifikaten.

    Protokoll-Durchsetzung für verschlüsselte Verbindungen: Stellt sicher, dass unerwünschter Datenverkehr, der versucht, die Filterung oder das Traffic Shaping zu umgehen, identifiziert und blockiert wird.

Zurück
Weiter
  • Routing & Bridging

    Mit der Sophos XG Firewall erwartet Sie die branchenweit fortschrittlichste und leistungsstärkste Netzwerktechnologie.

    Flexible NAT- und Bridging-Optionen: Gewährleisten die Kompatibilität mit praktisch allen Netzwerktopologien und Segmentierungsstrategien.

    Kriterien für die Zugriffskontrolle: auf Grundlage von Benutzeridentität, Quelle und Zielzone, MAC- oder IP-Adresse, Dienst usw.

    Erweitertes Routing: statisch, OSPF, BGP und RIP mit vollständiger 802.1Q VLAN-Unterstützung und Multicast.

    WAN Link Balancing: Sorgt für Lastenausgleich und Hochverfügbarkeit mit Gewichtungsoptionen und Failover-Regeln.

    Discover Mode: Ermöglicht eine Bereitstellung ohne Netzwerkveränderungen zum Monitoring des Netzwerkverkehrs entweder im Bridge-Modus oder angeschlossen an einen Switch Mirror Port.

  • Zonensegmentierung

    Zonen gehen über das herkömmliche schnittstellenbasierte Konfigurationsmodell hinaus und bieten eine intuitivere, leistungsstärkere und einfachere Methode zur Sicherung und Segmentierung Ihres Netzwerks sowie zur Erstellung von Richtlinien.

    Standardzonen für LAN, WAN, DMZ, LOCAL, VPN und WiFi erleichtern die Einrichtung Ihres Schutzes.

    Benutzerdefinierte Zonen lassen sich im LAN oder einer DMZ einfach einrichten – mit einer Vielzahl von Optionen für Administrator-Dienstzugriff, Authentifizierung und verschiedene Netzwerkdienste.

    Durch die Isolierung von Zonen wird sichergestellt, dass Zonen isoliert bleiben, bis spezielle Firewall-Regeln erstellt wurden, die einen sicheren Austausch von Anwendungen, Benutzern und Netzwerkverkehr zwischen ihnen ermöglichen.

    Zonenbasierte Richtlinien ermöglichen die Implementierung leistungsstarker Firewall-Regeln, die jeder interpretieren und sofort verstehen kann.

  • Traffic Shaping (QoS)

    Flexible, leistungsstarke und gleichzeitig benutzerfreundliche Kontrollen zum Traffic Shaping (auch bekannt als Quality of Service oder QoS) ermöglichen eine Konfiguration nach Anwendung, Kategorie, Benutzer, Gruppe oder Richtlinienregel.

    Netzwerk- oder benutzerbasiertes Traffic Shaping teilt die Bandbreite gezielt wichtigen Anwendungen zu und beschränkt die Bandbreite für nicht geschäftsrelevante Anwendungen in allen Netzwerk- oder benutzerbasierten Richtlinien.

    Traffic Shaping nach Webkategorie priorisiert die Bandbreitenzuteilung und/oder nimmt auf Basis der Website-Kategorie Beschränkungen vor.

    Netzwerkverkehrsraten ermöglichen eine unbeschränkte Anpassung für übergreifende und individuelle Netzwerkverkehrsraten.

    Echtzeit-VoiP-Optimierung stellt sicher, dass Echtzeitverkehr für Voice over IP und andere Kommunikationen Priorität erhalten.

  • Wireless Controller

    Die in unsere XG Firewalls integrierten Wireless Controller ermöglichen einfache und sichere WLAN-Bereitstellungen, die sich über eine zentrale Konsole verwalten lassen.

    Plug-and-Play-Bereitstellung: Installation und Konfiguration sind mit wenigen Klicks erledigt, da die Firewall den Sophos Wireless Access Point automatisch erkennt, sobald dieser angeschlossen wird.

    Maximale Performance: mit dem neuesten 802.11ac-Standard und leistungsstarken Sendern, die eine maximale Reichweite und einen optimalen Durchsatz garantieren.

    Flexible Konfiguration: mit Optionen für Isolierung, Bridging, Hotspots und mehreren SSIDs pro Sender.

    Sichere Verschlüsselung: Unterstützt alle aktuellen Standards, u. a. WPA2 Personal und Enterprise.

  • Performance

    Sophos kombiniert leistungsoptimierte Technologien an jedem Punkt im Verarbeitungsprozess der Firewall, die die Multi-Core-Verarbeitungsplattform von Intel nutzen.

    FastPath-Paket-Optimierung: Verbessert die Firewall-Scanleistung um 200 % oder mehr, indem sicherer Datenverkehr, dessen Inhalte identifiziert, gescannt und als sicher und richtlinienkonform eingestuft wurden, über einen Schnellpfad weitergeleitet wird.

    Leistungsstarker Proxy: Unterstützt Tausende gleichzeitige Verbindungen und setzt Web-Richtlinien mit Millisekunden-Latenz durch.

    Hochgeschwindigkeitsschnittstellen und -switches: mit vielen GigE-Anschlüssen an jeder Appliance und optionalen FlexiPort-Erweiterungsmodulen für 10-GbE-Kupfer- oder Glasfaser-Konnektivität.

    Hochverfügbarkeit: Mit Aktiv-Aktiv-Lastenausgleich oder Aktiv-Passiv-Failover und WAN Link Balancing können Sie Ihre Performance bei Bedarf einfach verdoppeln.

  • VPN

    Wählen Sie aus einer breiten Palette von VPN-Technologien für sicheren Standort-zu-Standort- und Remote-Zugriff.

    Breite Unterstützung standardbasierter VPNs: einschließlich IPSec, SSL, PPTP, L2TP, Cisco VPN (iOS), OpenVPN (iOS und Android).

    Clientloses Portal: Basiert auf dem einzigartigen verschlüsselten HTML5-Self-Service-Portal von Sophos, unterstützt RDP, HTTP, HTTPS, SSH, Telnet und VNC und verschafft Ihnen schnellen Zugriff auf wichtige Geschäftsanwendungen.

    RED-VPN: Ist branchenweit einmalig und ermöglicht mit einem kostengünstigen Remote Ethernet Device am Remote-Standort den einfachen Aufbau einer sicheren VPN-Verbindung.

  • RED VPN

    Mit den einzigartigen Sophos Remote Ethernet Devices können Sie Ihr sicheres Netzwerk einfach auf andere Standorte ausweiten. Sie müssen lediglich ein Remote Ethernet Device an Ihrem Remote-Standort anschließen.

    Plug-and-Play-VPN: Geben Sie einfach die RED-ID in Ihrer Firewall ein und geben Sie das Gerät in die Post.

    Kein Fachpersonal erforderlich: Sobald das Gerät angeschlossen ist, stellt es automatisch die VPN-Verbindung zur Firewall her.

    Traffic Routing: Sie können den gesamten Netzwerkverkehr vom Remote-Standort zurück an Ihre Firewall leiten (maximale Sicherheit) oder Sie routen nur Netzwerkverkehr innerhalb des Standorts über RED.

    Sichere Verschlüsselung: Der gesamte Datenverkehr zwischen dem RED und Ihrer Firewall wird verschlüsselt, um die Vertraulichkeit der Verbindung zu garantieren.

  • IPv6

    Die XG Firewall unterstützt IPv6 sofort ab Bereitstellung oder zu jedem beliebigen späteren Zeitpunkt, sobald Sie für die Umstellung bereit sind.

    Verwaltungskonsistenz: Sie können alle Schnittstellen und Dienste mit IPv6 konfigurieren, wo Sie andernfalls IPv4 konfigurieren würden.

    Flexible Bereitstellung: mit vollständiger Unterstützung von IPv6-Schnittstellen, -Routing und Tunneling, einschließlich 6in4, 6to4, 4in6 und schneller IPv6-Einführung (6RD) sowie IPv6 mittels IPsec-Tunneling.

    Vollständige Unterstützung von Benutzer- und Anwendungsrichtlinien: diese arbeiten unabhängig von der zugrunde liegenden Adressierung einheitlich.

Zentrale Kontrolle von Benutzern, Anwendungen und Netzwerk

Wir definieren die Richtlinienverwaltung neu. Mit Sophos XG erwartet Sie ein innovatives Richtlinienmodell, mit dem Sie alle Benutzer-, Anwendungs- und Netzwerkrichtlinien an einem zentralen Ort anzeigen und verwalten können.

Bei den meisten Firewall-Produkten müssen Sie Ihre Richtlinien auf mehreren Modulen oder Bildschirmen einrichten und verwalten. Sophos ist anders: Bei uns erwartet Sie ein zentrales Richtlinienmodell, mit dem Sie alle Richtlinien in einer einzigen Ansicht anzeigen, filtern und sortieren können.

Mit Richtlinientypen für Benutzer, Geschäftsanwendungen und Netzwerk können Sie sich einfach nur die jeweils relevanten Richtlinien anzeigen lassen und die Verwaltung über eine praktische zentrale Ansicht erledigen.
Auf einen Blick erfassbare Anzeigen liefern wichtige Informationen über Richtlinien (z. B. Typ, Status, Heartbeat-Anforderungen usw.).
Beschreibungen in natürlicher Sprache geben Ihnen in verständlicher Weise Aufschluss über die Eigenschaften einer Richtlinie, falls die Konfiguration schon einige Zeit zurückliegt.

Alles sofort im Blick

Über das neue Control Center der Sophos XG Firewall behalten Sie Ihr Netzwerk, Ihre Benutzer und Anwendungen immer im Blick. Außerdem erhalten Sie umfangreiches On-Box-Reporting und können bei Bedarf den Sophos Firewall Manager und Sophos iView hinzufügen, wenn Sie zentrale Reporting-Funktionen für mehrere Firewalls benötigen.

Beim Klicken auf Elemente im Control Center werden weitere Informationen angezeigt.

Leistungsstarke Verwaltung & Skalierbarkeit

Über das neue Control Center der Sophos XG Firewall behalten Sie Ihr Netzwerk, Ihre Benutzer und Anwendungen immer im Blick. Außerdem erhalten Sie umfangreiches On-Box-Reporting und können bei Bedarf Sophos iView hinzufügen, wenn Sie zentrale Reporting-Funktionen für mehrere Firewalls benötigen.

Zentrale Verwaltung mit dem Sophos Firewall Manager

Mit dem Sophos Firewall Manager verwalten Sie alle Firewalls über eine zentrale Konsole und können Richtlinien auf Firewalls übertragen, wieder entfernen, replizieren und automatisieren.

Zentrales Reporting mit Sophos iView

Mit konsolidiertem Reporting und externer Speicherverwaltung für wichtige Protokolldaten bietet Ihnen Sophos iView einen kompletten Überblick über Ihren gesamten Firewall-Bestand.

Clustering und Redundanz

Clustering und Aktiv-/Passiv-Failover bieten eine Skalierbarkeit der Enterprise-Klasse und gewährleisten die Geschäftskontinuität.

Flexible Bereitstellung

Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen: Wählen Sie aus unserer breiten Palette von Hardware-Appliance-Modellen, entscheiden Sie sich für die Implementierung in virtuellen Umgebungen oder für die Bereitstellung auf einer Intel-Server-Hardwareplattform Ihrer Wahl.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben noch Fragen? Besuchen Sie unsere Seite „Informationen zum Kauf“ oder kontaktieren Sie unseren Vertrieb, dort erhalten Sie weitere Informationen.

Live Chat

Is there something I can help you find?