Soziale und ökologische Verantwortung

Philosophie der sozialen Verantwortung

Wir vertreten die Philosophie, dass ein Unternehmen nur dann erfolgreich sein kann, wenn es sich für den Schutz des Gemeinwohls einsetzt. Dieses Verantwortungsgefühl geht über digitale Grenzen hinaus und kommt in den Bereichen zu tragen, in denen wir tätig sind. Wir möchten einen Beitrag für eine gerechte, nachhaltige Zukunft für nachfolgende Generationen leisten.

EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT FÖRDERN

Umwelt

Der Klimawandel findet statt. Hier und jetzt. Um globale Schäden für Menschen, Flora und Fauna zu verhindern, müssen wir daher jetzt handeln. Die dramatischen Konsequenzen des Klimawandels sind bereits weltweit spürbar. Deshalb möchten wir unseren Beitrag leisten, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken.

Sophos engagiert sich für die Eindämmung des Klimawandels, die Reduzierung von Treibhausgasen, die Verminderung der Umweltverschmutzung, die Schonung von Ressourcen und die Abfallreduzierung in seinen Betrieben. Unsere Maßnahmen:

  • Einsatz sauberer Energie (sofern möglich) und effektives Emissionsmanagement
  • Reduzierung der Abfallerzeugung, Erhöhung der Recyclingquoten und Zusammenarbeit mit Zulieferern zur Minimierung von Abfall und schädlichen Umweltauswirkungen
  • Förderung der Ressourcen-Effizienz (Energie, Wasser usw.) unserer Lösungen und Dienstleistungen sowie unserer Lieferketten
  • Konzeption von Lösungen und Dienstleistungen, die auf optimale ökologische Performance ausgerichtet sind
  • Verringerung der Umweltbelastung durch Produkte und Verpackungsmaterial
  • Durchführung von unabhängigen Audits und Selbstbewertung unserer Hauptlieferanten in Bezug auf ihre ökologische Nachhaltigkeitsleistung. Die Ergebnisse dieser Bewertungen fließen in die Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen bei Sophos ein
  • Orientierung am Verhaltenskodex der Responsible Business Alliance zur Gewährleistung sicherer, gerechter, ökologisch verantwortlicher und ethischer Arbeitsbedingungen und Lieferketten bei Sophos. 
  • Ermutigung unserer Mitarbeiter, Ideen und Vorschläge zum Umweltschutz vorzubringen.
  • Entwicklung eines verantwortungsvollen Lieferprozesses unter Einbezug unserer wichtigsten Zulieferer beim Management und der Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks sowie zum Schutz der Menschenrechte in der Lieferkette.

 

In Anerkennung der Dringlichkeit der Klimakrise hat Sophos an das World Resources Institute (WRI) gespendet, das praktische Lösungen entwickelt, um die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern und die Natur zu schützen. Die Organisation fördert ökologische Nachhaltigkeit und wirtschaftliche Chancen und setzt sich für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen ein. Die Programme des WRI konzentrieren sich auf die Lösung von sieben großen Herausforderungen unserer Zeit: Städte, Klima, Energie, Ernährung, Wälder, Meere und Wasser.

Nachhaltigkeit

Wir verpflichten uns dazu, unsere Geschäftsaktivitäten auf ethische und verantwortungsvolle Weise durchzuführen. Bei mehr als 4.000 Mitarbeitern in über 25 Niederlassungen müssen wir höchste Verhaltensmaßstäbe setzen. 

Dabei gewinnt das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung. Verantwortungsbewusstes Handeln und Transparenz über die Nachhaltigkeitsleistung werden von Unternehmen zunehmend erwartet. Auch Sophos begibt sich auf den Weg zu mehr Nachhaltigkeit – jetzt und in Zukunft.

Wir orientieren uns an den Prinzipien des Verhaltenskodex „Code of Conduct 7.0 (2021)“ der Responsible Business Alliance (RBA). Diese Selbstverpflichtung ist ein zentraler Aspekt unserer Unternehmensstrategie. Sie liegt nicht nur unseren Entscheidungen auf allen Ebenen, sondern auch unseren Betriebsabläufen zu Grunde.

Unterstützung des Gemeinwohls

Wir setzen auf ein florierendes Gemeinwesen. Wir möchten dazu beitragen, Gemeinschaften zu transformieren und die diversifizierte Belegschaft von morgen zu formen. Durch finanzielle Unterstützung, Partnerschaften mit gemeinnützigen Organisationen und das ehrenamtliche Engagement unserer Mitarbeiter geht unser Wirken weit über unser Unternehmen hinaus.

Wir unterstützen eine Vielzahl an wohltätigen Organisationen in aller Welt. So spendeten wir beispielsweise im Jahr 2021 an mehr als 50 Organisationen, die sich für wichtige Zwecke einsetzen. Unsere Spenden kamen unter anderem Katastrophenhilfsprogrammen, dem Umweltschutz, der LGBTQ+-Community, der Veteranenhilfe, Organisationen zur Förderung der mentalen Gesundheit und vielen weiteren tollen Projekten zugute. Außerdem spenden wir immer wieder Produkte und Laptops an regionale Schulen.

Indien

Ein Beispiel für eines unserer Großprojekte ist unser Entwicklungsprogramm in Indien. Zugang zu Ressourcen und Inklusion bilden die Grundlage einer gerechteren Zukunft. Aus diesem Grund setzen wir uns an vorderster Front dafür ein, die Lebensqualität von Menschen zu verbessern. In Indien investieren wir in Programme zur Neubelebung von Stadtvierteln, in das Gesundheitswesen, in Bildung und in die Stärkung der wirtschaftlichen Situation.

Unser Beitrag für mehr Bildung und Gleichberechtigung

Neben anderen Faktoren verwehren Armut, geschlechtsspezifische Diskriminierung, geschlechtsbezogene Gewalt und ein Mangel an angemessenen sanitären Einrichtungen an Schulen Mädchen den Zugang zu Bildung. Wir wollten helfen. So starteten wir unser Hilfsprogramm für das kleine indische Dorf Ropanda.

Zunächst errichteten wir eine Grundschule mit Zugang zu sauberem Trinkwasser, Straßen, Solar-Straßenlaternen und sanitären Einrichtungen. Im Verlauf der Jahre weiteten wir unsere Aktivitäten vor Ort aus. Wir verschafften Kindern in ländlichen Gegenden Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung, richteten Mentoren- und Stipendienprogramme ein, bauten ein naturwissenschaftliches Labor auf, führten Gemeinschaftsprogramme zur Verhinderung von Schulabbrüchen ein und unterstützen andere Aktivitäten an Schulen. Insgesamt förderten wir über 600 Kinder, 45 % davon Mädchen.

India Gender Equality
People at work

Abbau wirtschaftlicher Schranken für Menschen mit Behinderungen

In Indien leben mehr als 26 Millionen Menschen mit einer Behinderung. Über unsere Partnerschaft mit der Smile Foundation und der Blind People’s Association finanzierte Sophos über 100 Lebensmittelläden und schuf so Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen in Ahmedabad, Indien.  

Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements unserer Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter möchten Zwecke unterstützen, die ihnen am Herzen liegen. Wir helfen ihnen dabei: Jedes Jahr können unsere Mitarbeiter 40 bezahlte Arbeitsstunden auf ehrenamtliches Engagement aufwenden. Unser Ziel ist ganz einfach: Wir möchten es unserem Team ermöglichen, einer ehrenamtlichen Tätigkeit nachzugehen, die einen guten Zweck erfüllt, persönlich bereichernd ist und uns als Unternehmen zudem dabei unterstützt, soziale Verantwortung zu übernehmen.

Bild
Empower employee giving