Cloud Workload Protection

Schützen Sie Ihre Infrastruktur und Daten jetzt und in Zukunft.

Kostenlose Testversion Kontaktieren Sie uns

Bild
cloud-native-security-sophos

Server Protection optimieren

Bild
cloud-storage-icon-white


Cloud-Wachstum sichern

Schützen Sie Ihre Infrastrukturen durch die Erkennung von Laufzeitbedrohungen und priorisierte Untersuchungen in Cloud-Umgebungen, Rechenzentren, Hosts und Containern.

Bild
client-isolation-icon


Angriffsfläche reduzieren

Erkennen Sie Risiken bei der Workload-Sicherheit, ungewöhnliche Aktivitäten und überprivilegierte IAM-Zugriffe dank Transparenz von der Entwicklung bis zur Produktion.

Bild
downloads-icon-white


Maximale Performance und Betriebszeit

Der flexible, leichtgewichtige Host- und Container-Schutz ist auf Performance optimiert. Verfügbar als Agent oder über eine API zur Integration in Ihre Security-Operations-, IT- und DevOps-Prozesse.

Bild
Firewall demo

 

 

 

Jetzt testen!

Sofortiger Zugriff. Ohne Installation. Ohne Kaufverpflichtung.

Online-Demo

Erkennungs- und Reaktionszeiten minimieren

Sophos Workload Protection bietet vollständige Transparenz über Ihre Host- und Container-Workloads und identifiziert Malware, Exploits sowie ungewöhnliche Verhaltensweisen, bevor sie im Netzwerk Fuß fassen.

  • XDR (Extended Detection and Response) bietet vollständige Transparenz über Hosts, Container, Endpoints, Netzwerke und Cloud-Services.
  • Cloud-native verhaltensbasierte und Exploit-laufzeitbasierte Erkennungen identifizieren Bedrohungen wie Container Escapes, Kernel-Exploits und Versuche, die Berechtigungsstufe zu erhöhen.
  • Optimierte Bedrohungsanalyse-Workflows priorisieren die Erkennung hochriskanter Vorfälle und konsolidieren verbundene Ereignisse, um die Effizienz zu steigern.
  • Die integrierte Live-Response-Funktion richtet ein sicheres Befehlszeilen-Terminal für Hosts zur Beseitigung von Bedrohungen ein.

Video zu XDR-Erkennungen ansehen

Bild
protect-cloud workloads-and-data-thumb

Integration mit Security, IT und DevOps

Bekämpfen Sie Bedrohungen mit aussagekräftiger Transparenz über Hosts und Container sowie Bedrohungserkennungen während der Laufzeit – mit dem Bereitstellungsmodell, das am besten zu Ihrer Umgebung passt.

Bild
compliance-illustration-small

Leichtgewichtiger Linux- und Windows-Host-Schutz per Agent

Schützen Sie Ihre Hosts und Container mit einem einzigen Agenten, der über die Management-Konsole von Sophos Central verwaltet wird. Analysieren und reagieren Sie von einem zentralen Ort einfach auf Verhaltens-, Exploit- und Malware-Bedrohungen und verbessern Sie mit automatisierten Erkennungen, intuitiven Abfragen und Funktionen für Remote-Reaktionsmaßnahmen die Durchsetzung von Sicherheitsvorgaben.

Integrierte Threat Intelligence für Linux

Verbessern Sie Security Operations Workflows mit unserer leistungsoptimierten Lösung. Umfasst einen leichtgewichtigen Linux-Sensor für verhaltensbasierte und Exploit-laufzeitbasierte und verhaltensbasierte Erkennungen, der sich per API in Ihre vorhandenen Tools für Automatisierung, Orchestrierung, Protokoll-Management und Incident Response integrieren lässt.

Reibungslose Performance

Maximale Betriebszeiten sind Ihre höchste Priorität. Wir bieten leichtgewichtige Sicherheitstools, die sich in Ihre DevSecOps-Workflows integrieren lassen. So minimieren Sie Risiken und optimieren die Anwendungs-Performance.

Optimiert für Linux

Erkennen Sie komplexe Linux-Sicherheitsvorfälle bereits bei deren Auftreten und ohne Bereitstellung eines Kernel-Moduls.

Betriebsausfälle verhindern

Mit einem einzigen Agenten mit optimierten Ressourcen-Limits (einschließlich CPU-, Arbeitsspeicher- und Datenerfassungs-Grenzen) vermeiden Sie kostspielige Ausfallzeiten, überlastete Hosts und Stabilitäts-Einbußen durch herkömmliche Sicherheitstools.

Mit CI/CD Pipelines integrieren

Integrieren Sie Sicherheits- und Compliance-Prüfungen nahtlos in jede Phase der CI/CD Pipeline, scannen Sie Container-Images auf Schwachstellen im Betriebssystem und erkennen Sie automatisch Fehlkonfigurationen, eingebettete Passwörter und Schlüssel in Infrastructure-as-Code-Vorlagen.

Bild
Managed Threat Response

Automatisierung Ihrer Cloud-Security-Checkliste

Entwerfen Sie Cloud-Umgebungen in Einklang mit Security Best Practices und nutzen Sie zu deren Verwaltung die Transparenz des integrierten Cloud Security Posture Managements für Ihre Multi-Cloud-Umgebungen.

Bild
delivering-multicloud-screenshot

 

 

  • Erkennen Sie proaktiv unzulässige Aktivitäten, Schwachstellen sowie Fehlkonfigurationen in AWS, Azure, und GCP.
  • Ermitteln Sie kontinuierlich Cloud-Ressourcen – mit detailliertem Inventory, Netzwerk-Visualisierung und Transparenz über den Sophos-Host-Schutz und Sophos Firewall-Bereitstellungen.
  • Überlagern Sie automatisch Security-Best-Practice- und Compliance-Standards, um Sicherheitslücken, schnelle Erfolge („Quick Wins“) und kritische Sicherheitsprobleme zu erkennen.
  • Erkennen Sie überprivilegierte Zugriffe und risikoreiche Anomalien im Benutzerverhalten, um Verstöße zu verhindern.

Flexibler Host- und Container-Schutz

Schützen Sie Ihre Host- und Container-Workloads in Linux, Windows sowie Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen.

Bild
linux-black

Linux-Sicherheit

Erkennung und Resilienz für Linux-Systeme in Container-Laufzeit-Umgebungen, wie Docker, containerd und CRI-O und mehr. Unsere Erkennung ist auf die Bedrohungsmodelle Cloud-nativer Systeme abgestimmt.

Bild
windows-wordmark

Windows-Sicherheit

Schützen Sie Ihre Windows Hosts und Remote-Mitarbeiter vor Ransomware, Exploits und komplett neuen Bedrohungen, verwalten Sie Anwendungen, sperren Sie Konfigurationen und überwachen Sie Änderungen an wichtigen Systemdateien.

Bild
aws-cloud

Hybrid und Multi-Cloud

Schützen Sie Anwendungen und Daten in Hybrid-Cloud-Umgebungen über eine zentrale Konsole. Unser flexibler Agent kann lokal, in Rechenzentren sowie in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen wie AWS, Azure, GCP und Oracle Cloud ausgeführt werden.

Sicherheitsvorfälle schneller beheben

Über unser intuitives Erkennungs-Dashboard können Sie einfach und effizient auf Vorfälle reagieren. Host- und Container-Bedrohungen werden automatisch ermittelt und analysiert. Zu jeder Erkennung wird eine KI-priorisierte Risikobewertung erstellt. Die Bewertungen werden anschließend farbcodiert und dem MITRE ATT@CK Framework zugeordnet, damit Analysten hochriskante Erkennungen schnell priorisieren und beseitigen können.

Zu den Erkennungen zählen unter anderem: Auf Linux abzielende Malware, Speicherbeschädigung, neues Dateiverhalten, ungewöhnliches Anwendungsverhalten, verdächtige interaktive Shell, Container Escapes, Kernel- und Userland-Backdoors, privilegierte Dateivorgänge, Netzwerkermittlung, laterale Bewegungen, Process Injection, Systemermittlung, Änderungen geplanter Aufgaben, Compiler-Nutzung, Verwendung privilegierter Befehle und riskante Entwickleraktivitäten.

Video zu XDR-Analysen ansehen

Bild
protect-cloud workloads-and-data-thumb

 

 

Bild
endpoint-detection-graphic

Suchen Sie nach Bedrohungen und optimieren Sie Ihre IT Operations

Erhalten Sie relevante Informationen – blitzschnell. Wählen Sie aus einer Library vorformulierter Vorlagen für Threat-Hunting- und IT-Operations-Szenarien, passen Sie diese an oder formulieren Sie Ihre eigenen Abfragen. Sie haben Zugriff auf Live-Daten, bis zu 90 Tage auf der Festplatte gespeicherte Daten und 30 Tage im Sophos Data Lake gespeicherte Daten. So sind Sie auf alle Fälle optimal vorbereitet.

Gängige Anwendungsfälle:

  • Warum läuft ein Workload langsam? Steht ein Neustart aus?
  • Welche Workloads enthalten bekannte Schwachstellen oder unbekannte Dienste?
  • Werden auf dem System Programme ausgeführt, die entfernt werden sollten?
  • Erkennen Sie nicht verwaltete und ungeschützte Geräte wie Laptops, Mobiltelefone und IoT-Geräte.
  • Versuchen Prozesse, eine Netzwerkverbindung über Nicht-Standardports herzustellen?
  • Haben Prozesse in letzter Zeit Dateien oder Registry-Schlüssel geändert?
  • Welche Programme verursachen Probleme im Büronetzwerk?
  • Analysieren Sie Cloud-Sicherheitsgruppen, um Ressourcen zu erkennen, die über das öffentliche Internet zugänglich sind.

Mehr über XDR erfahren

Maßgeschneiderte Cloud-Sicherheit

Mit unserem flexiblen Ansatz zur Cybersecurity-Bereitstellung und -Verwaltung erreichen Sie mühelos Ihre Ziele für optimierte Sicherheit, Datenschutz und effektive Abwehr aktiver Bedrohungen.

  • Implementieren und verwalten Sie den Sophos-Schutz über eine zentrale Konsole.
  • Gerne stellen wir für Sie Kontakt zu einem erfahrenen Sophos Managed Security Partner her.
  • Das Sophos Professional Services Team kann Ihnen bei der Bereitstellung helfen.
Bild
take-weight-of-cloud-security-off-your-shoulders-graphic
Bild
stopwatch

Rund um die Uhr auf Sicherheitsvorfälle reagieren

Der MDR-Service von Sophos kann in Zusammenarbeit mit Ihrem Team und Sophos MSP Ihre Umgebung rund um die Uhr überwachen und Bedrohungen proaktiv aufspüren und beseitigen.

  • Threat Hunting: Unser Expertenteam sucht proaktiv nach Bedrohungen und ermittelt die potenziellen Auswirkungen und den Kontext von Bedrohungen für Ihr Unternehmen.
  • Reaktion:: Wir stoppen und beseitigen selbst hochkomplexe Bedrohungen per Remote-Zugriff.
  • Kontinuierliche Verbesserung: Sie erhalten konkrete Ratschläge, um die Ursache wiederholt auftretender Vorfälle zu bekämpfen und ein erneutes Auftreten zu verhindern.
     

Sophos MDR Sophos MDR für AWS

Kompletter Multi-Cloud-Schutz für Umgebungen, Workloads und Identitäten

Sophos Cloud Native Security ist eine zentrale, integrierte Plattform, die Transparenz-, Governance- und Compliance-Tools, den Schutz von Cloud-Workloads und die Verwaltung von Berechtigungen in einer Lösung vereint.

Bild
icon-application-visibility-orange

Transparenz, Governance und Compliance

Reduzieren Sie Ihre Angriffsfläche durch Transparenz über Multi-Cloud-Umgebungen, erkennen und beseitigen Sie Sicherheitsrisiken und gewährleisten Sie Compliance.

Bild
Privacy Protection

Cloud Workload Protection

Flexible Host- und Container-Workload-Sicherheit für Windows und Linux schützt Ihre Infrastruktur und Daten.

Bild
Migration

Verwaltung von Berechtigungen

Gewähren Sie in Multi-Cloud-Umgebungen immer nur die wirklich benötigten Rechte (Principle of Least Privilege, POLP) und verwalten Sie Ihre Identitäten, bevor sie ausgenutzt werden.