WIESBADEN — September 6, 2023 —

Sophos, stellt seine neuen AP6 Series Access Points vor. Mit der neuen Generation von remote verwalteten Wi-Fi 6 Access Points unterstützt Sophos den Übergang zu hybriden Umgebungen. Die Serie ergänzt das bestehende Sophos Secure Access Portfolio, zu dem auch die Sophos Firewalls und die Sophos Switches gehören.

Mit aus der Cloud gemanagtem Wi-Fi adressiert Sophos den Bedarf an skalierbaren, remote verwaltbaren Wi-Fi-Lösungen, um die steigende Anzahl von vernetzten Geräten und die Verbreitung von IoT-Systemen zu bewältigen. Die Kombination der Sophos AP6 Series mit den Sophos Switches bietet Channel-Partnern eine konsolidierte Single-Vendor-Access-Solution-Strategie, die den Aufwand und die Kosten für die Verwaltung mehrerer unterschiedlicher Systeme von verschiedenen Anbietern reduziert. Mit den erheblichen Leistungsverbesserungen von Wi-Fi 6 lassen sich Netzwerke, die oft noch mit einer Geschwindigkeit von 1-Gigabit arbeiten, modernisieren. Die neuen Lösungen von Sophos beheben häufige physikalische Engpässe und steigern die gesamte Netzwerkleistung der Wi-Fi-Infrastruktur im Unternehmen.

Vier neue Modelle der Sohos AP6 Series
Die Modelle Sophos AP6 420E, AP6 840, AP6 840E und der AP6 420X für den Außeneinsatz verfügen über mindestens eine integrierte 2,5-Gigabit-Schnittstelle für schnelle LAN-Verbindungen. In Kombination mit den Sophos Multi-Gigabit-Switches, die ebenfalls 2,5-Gigabit-Ethernet unterstützen, können Unternehmen hohe Geschwindigkeiten im gesamten Netzwerk sicherstellen. Die Access Points AP6 420E und 840E unterstützen Wi-Fi 6E, womit Unternehmen zusätzlich das das neuere und weniger Überlastete 6-GHz-Band nutzen können, das hohe Leistung für die neuesten Geräte sicherstellt.

Zentrale Verwaltung des Security-Ökosystems
Die Verwaltung der Sophos Access Points erfolgt ortsunabhängig über die Cloud-basierte Sophos Central Plattform, in der weitere Sophos-Lösungen zentral administriert werden können. Dies ermöglicht es Partnern, alle Kundeninstallationen zu überwachen, auf Alarme zu reagieren sowie Lizenzen und anstehende Verlängerungsdaten über eine einzige, intuitive Benutzeroberfläche zu verwalten. Zusätzlich können Administratoren über eine lokale Schnittstelle On-AP-Einstellungen vornehmen.

Verfügbarkeit
Die Sophos AP6 Series ist weltweit ab sofort über den Sophos Channel bei Partnern und Managed Service Providern (MSPs) erhältlich.

Über Sophos

Sophos ist ein weltweit führender Next-Gen-Cybersecurity-Anbieter und schützt über 500.000 Organisationen und Millionen von Kunden in mehr als 150 Ländern vor komplexen Cyberbedrohungen. Mit Threat Intelligence, KI und Machine Learning aus den SophosLabs und SophosAI bietet Sophos ein breites Portfolio modernster Produkte und Services. Diese schützen Benutzer, Netzwerke und Endpoints zuverlässig vor Malware, Exploits, Phishing und anderen Cyberangriffen. Mit Sophos Central hat Sophos eine zentrale, cloudbasierte Management-Konsole im Angebot. Sie bildet das Herzstück unseres adaptiven Cybersecurity-Ökosystems. Teil dieses Systems ist ein zentralisierter Data Lake. Er nutzt eine Vielzahl offener APIs, die Kunden, Partnern, Entwicklern und anderen Cybersecurity-Anbietern zur Verfügung stehen. Sophos vertreibt seine Produkte und Services über ein weltweites Netzwerk von Vertriebspartnern und Managed Service Providern (MSPs). Sophos hat seinen Hauptsitz im britischen Oxford. Weitere Informationen finden Sie unter www.sophos.de.