Sophos weitet globales Channel-Programm mit Cloud Security Provider aus

Sophos Press Release

Neue Schulungen und Bonus-Programm für Partner, die Sophos Security-Lösungen für öffentlich zugängliche Clouds vertreiben. Der bewährte Sophos Server Schutz lässt sich jetzt auch für Microsoft Azure einsetzen.

Sophos weitet sein Partnerprogramm aus und bietet seinen Channel-Partnern neue Schulungen, Zertifizierungen und finanzielle Anreize, die sie bei der Kundenberatung hinsichtlich Nutzung und Migration von öffentlichen Cloud-Angeboten unterstützen. Damit ist Sophos der erste Next-Gen Security Anbieter, der ein Programm einführt, das speziell entwickelt wurde, um den Partnern zu helfen, zum einen diesen wachsenden Umsatzmarkt anzusprechen und zum anderen den Verkauf der Produkte in Microsofts Azure oder via Amazon Web Service (AWS) Marketplace channel-gerecht zu gestalten. Nach Gartner, Inc. wird der weltweite, öffentliche Cloud Service Markt in 2017 um 18 Prozent steigen. Für 2020 steht eine Prognose von 383.3 Millarden US-Dollar.

Darüber hinaus ist Sophos Server Protection nun auch für Azure verfügbar. Zusammen mit der XG Firewall auf Azure koordiniert die Integrierte Security-Technologie die Abwehr gegen Cyber Bedrohungen, inklusive Virtuelle Maschinen (VMs), die auf Azure laufen. Auf der Microsoft Ignite vom 25.-29. September wird Sophos an seinem Stand 1836 das Portfolio seiner Sicherheitsprodukte für Azure präsentieren und informiert über die Möglichkeiten zum Cloud Security Provider.

„Unsere Partner sehen derzeit ein große Chance darin, ihre Kunden bei der Sicherung ihrer öffentlichen Cloud-Umgebung zu unterstützen und sie möchten dabei den gleichen Nutzen bekommen, den sie durch traditionelle Vertriebsmodelle mit ihren Programmen aufgebaut haben. Sophos pflastert den Weg für diesen Prozess und entwickelte ein neues Programm, das die gleichen Vorteile für Partner, die Sophos-Lösungen in die öffentlichen Cloud-Umgebungen verkaufen, liefert,“ beschreibt Helmut Nohr, Channel Sales Director bei Sophos, die aktuelle Entwicklung. „Wenn Kunden zunehmend Cloud Computing anwenden – entweder ganz plötzlich oder methodisch über einen längeren Zeitraum – benötigen die Partner ein strategisches Geschäftsmodell, das innovative Sicherheitstechnologien sowie verlässliches Verkaufstraining mit Support und finanzielle Anreize beinhaltet. Sophos unterstützt seine Partner dabei und hilft, das Umsatzwachstum mit Cloud-Sicherheit voranzubringen. Das ist eine großartige Möglichkeit für Partner, sich als Sophos Cloud Security Provider zu spezialisieren und vom heutigen Wachstum des Milliarden Dollar Cloud-Marktes zu profitieren.“

Als Sophos Clouds Security Provider können Partner ihre technische Expertise ausbauen und so ihre Kunden besser dabei beraten, wie sie ihre Cloud-Implementierungen mit den richtigen Sicherheitsprodukten entwickeln können. Während Microsoft und Amazon die Sicherheit für ihre jeweiligen Cloud-Infrastrukturen regeln, erwartet man von den Unternehmen die Inhalte zu sichern, die sie in die Cloud bringen. In der Zusammenarbeit mit Sophos haben Partner nun die Möglichkeit, eine beratende Rolle einzunehmen. Sophos wird auch mit Partnern an der Maximierung von BYOLs (Bring-Your-Own-License) oder PAYG (Pay-As-You-Go)-Verkäufen, sowie Entwicklungsumgebungen für deren Kunden arbeiten.

Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern vertrauen auf Sophos. Wir bieten den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlusten. Unsere umfassenden Sicherheitslösungen sind einfach bereitzustellen, zu bedienen und zu verwalten. Dabei bieten sie die branchenweit niedrigste Total Cost of Ownership. Das Angebot von Sophos umfasst preisgekrönte Verschlüsselungslösungen, Sicherheitslösungen für Endpoints, Netzwerke, mobile Geräte, E-Mails und Web. Dazu kommt Unterstützung aus den SophosLabs, unserem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren.

Die Sophos Hauptsitze sind in Boston, USA, und Oxford, UK.