Sophos XG Firewall Security für Konica Minolta Workplace Hub

Juni 20, 2017 Sophos Press Release

Sophos, weltweit führender Anbieter in Network- und Endpoint Security, hat eine Partnerschaft mit Konica Minolta Inc. vereinbart. Zukünftig wird die Sophos XG Firewall und Wireless Technologie auf dem neuen Workplace Hub integriert. Vor Kurzem präsentierte der japanische Konzern seinen neuen Workplace Hub – eine innovative Unternehmens-IT-Lösung mit multipler Integrationsfunktionalität: von der Standard Office-Automatisierung zu Sicherheit, IoT-Gerätemanagement und Datensicherheit: alles auf einer Plattform, entwickelt für kleine und mittelständische Unternehmen.

Konica wählte Sophos als Partner aufgrund seiner Expertise für vollintegrierte Security-Lösungen. Diese lassen sich nach Unternehmensgröße anpassen und sind auch für Betriebe ohne eigene IT-Sicherheits-Abteilung einfach einzusetzen und zu verwalten. Die sich kontinuierlich ausweitende Gefährdungslage und die wachsende Komplexität von Netzwerken und IT-Umgebungen generieren eine steigende Nachfrage nach verlässlichen Security-Lösungen, die auch mit den neuesten Bedrohungen zurecht kommen. Sophos stärkt die Workplace-Hub-IT-Security mit seinen erprobten und bewährten Lösungen.

„Im Hinblick auf die einfache Handhabe und die tiefe Integration ins Netzwerk ist die XG Firewall die perfekte Lösung für Konica Minoltas Verständnis eines Arbeitsplatzes der Zukunft. Beide Unternehmen teilen die gleiche Philosophie, wenn es um das Bereitstellen von einfachen aber umfassenden Technologien für sämtliche Unternehmensgrößen geht“, bringt Francois Depayras, Vizepräsident für weltweite OEM Partnerschaften bei Sophos, die gemeinsame Zusammenarbeit auf den Punkt. „Durch das Einbinden von Sophos Security-Lösungen, die leistungsfähige und flexible Programmierschnittstellen (APIs) nutzt, erreicht Konica Minolta die Wertigkeit und Verlässlichkeit, die es seinen Kunden bieten möchten. Die Sophos Produkte ermöglichen einen einfachen Einsatz, branchenführende Security und eine starke Leistungsfähigkeit – das macht sie zu einer guten Wahl für innovative Technologielieferanten wie Konica Minolta.“

Dennis Curry, Executive Director Global R&D und Stellvertretender CTO bei Konica Minolta, zur Partnerschaft mit Sophos: „Workplace Hubs ermöglichen nicht nur Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen effektive digitale Veränderungen, sondern auch das zukunftssichere Aufstellen für die nächste Welle technologischer Innovationen. Wir benötigten eine verlässliche, aber einfache Security-Llösung, die unsere Planung in punkto zukünftige Integration von IoT, künstlicher Intelligenz und weiteren sich entwickelnden Einsatzmöglichkeiten unterstützen. Denn diese rücken mehr und mehr ins Zentrum der wirtschaftlichen Entwicklung von Morgen. Sophos hat sich mit seiner ausgewiesenen Expertise und seiner Bereitschaft, uns in jeder Phase des Projekts zu unterstützen, als der perfekte Partner etabliert.“