Neuer Facebook-Scam soll Nutzer in die Falle locken

Sophos Press Release

Falsche Nachricht gaukelt Facebook-Nutzern vor, sie könnten nun ein schwarzes Design auswählen – der Link führt aber nur zu zweifelhaften Verkaufsseiten

Sophos warnt erneut davor, Klick auf Social-Network-Plattformen ohne großes Nachdenken anzuklicken. Grund für den erneuten Aufruf ist ein sich aktuelle verbreitender Scam, der Facebook-Nutzer glauben macht, dass Sie ab sofort statt des klassisch blauen Hintergrund nun auch ein schwarzes Design für ihre persönliche Seite auswählen können. Die Verbreitung erfolgt über Bilder auf Newsfeeds und Event-Einladungen, die scheinbar von Freunden des Nutzers geschickt wurden.

Sophos untersuchte die versandten Links über eine Test-Account und stellte fest, dass mehrere Webseiten-Redirects vorgenommen wurden ehe schließlich eine Seite mit dem Titel „Change your Facebook Color“ aufgerufen wurde. Allerdings müsse der Interessent erst an einer Umfrage teilnehmen, ehe das Feature freigeschaltet wird. Die Scammer verdienen letztendlich damit Geld, das möglichst viele Personen an der Umfrage teilnehmen.

Graham Cluley, Senior Technology Consultant bei Sophos: „Besonders interessant an dieser Scam-Aktion ist, das die Urheber anscheinend einige ältere Scam-Webseiten wiederbelebt haben. Dazu gehörte unter anderem die „Remove your Facebook Timeline“-Seite. Leider waren viele Facebook-Nutzer wohl einfache zu aufgeregt über die Möglichkeit, das Layout zu ändern, das auffällige Hinweise nicht richtig gedeutet wurden. Deshalb ist es wichtig, immer zweimal nachzudenken, ehe ein Link geklickt wird.“

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern vertrauen auf Sophos. Wir bieten den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlusten. Unsere umfassenden Sicherheitslösungen sind einfach bereitzustellen, zu bedienen und zu verwalten. Dabei bieten sie die branchenweit niedrigste Total Cost of Ownership. Das Angebot von Sophos umfasst preisgekrönte Verschlüsselungslösungen, Sicherheitslösungen für Endpoints, Netzwerke, mobile Geräte, E-Mails und Web. Dazu kommt Unterstützung aus den SophosLabs, unserem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren.

Die Sophos Hauptsitze sind in Boston, USA, und Oxford, UK.