Änderungen auf der Sophos Website: Hinweis für Sysadmins

Sophos Press Release

Die Sophos Website wird dahingehend erweitert, um den Service für unsere wachsende Anwenderzahl noch weiter zu verbessern.

Die nachfolgenden technischen Hinweise sind für Systemadministratoren gedacht, um den Zugriff auf die Sophos Website durch die Benutzer des Unternehmens sicherzustellen.

Wenn Ihr Unternehmen für den Zugriff auf die Sophos Website IP-Adressen (z. B. 194.203.134.151) in Skripts und Konfigurationsdateien verwenden, sollten Sie, wo immer möglich, zu DNS-Namen wechseln (z. B. "www.sophos.com"). Damit stellen Sie sicher, dass die Benutzer in Ihrem Unternehmen jederzeit auf die richtigen Webserver zugreifen können.

Wenn Sie den DNS-Namen nicht verwenden können und eine IP-Adresse angeben müssen (wenn dies z. B. Ihren Firewall-Regeln entspricht), sollten Sie sicherstellen, dass folgender Adressbereich zulässig ist:

194.203.134.128/25 (netmask 255.255.255.128)
213.86.172.128/27 (netmask 255.255.255.224)

Bitte denken Sie daran, dass Sophos weltweit andere Server verwenden kann, um unsere Website bereitzustellen, wenn wir unseren Service weiter ausbauen möchten.

Bitte leiten Sie diese Nachricht ggf. an Ihre IT-Abteilung weiter oder an den Mitarbeiter, der für Ihre Internetverbindung verantwortlich ist.

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern vertrauen auf Sophos. Wir bieten den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlusten. Unsere umfassenden Sicherheitslösungen sind einfach bereitzustellen, zu bedienen und zu verwalten. Dabei bieten sie die branchenweit niedrigste Total Cost of Ownership. Das Angebot von Sophos umfasst preisgekrönte Verschlüsselungslösungen, Sicherheitslösungen für Endpoints, Netzwerke, mobile Geräte, E-Mails und Web. Dazu kommt Unterstützung aus den SophosLabs, unserem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren.

Die Sophos Hauptsitze sind in Boston, USA, und Oxford, UK.