"The Archers" von BBC verbreitet Virus

Sophos Press Release

Die BBC hat bestätigt, dass den Abonnenten ihres Email-Newsletters über "The Archers", die weltweit am längsten ausgestrahlte Radio-Soap, versehentlich der Sobig Wurm zugesandt wurde.

"The Archers", eine tägliche Serie über Dorfbewohner, wird auf BBC Radio 4 übertragen und wird von Fans selbst über das Internet weltweit verfolgt. Die Zuhörerzahlen sind mit dem wachsenden Interesse an der Affäre zwischen Brian und Siobhan stark angestiegen. Viele Hörer haben den Email-Newsletter abonniert, um täglich Neues über die aktuellsten Entwicklungen in der Soap Opera zu erfahren.

Sobald der Empfänger des Sobig Wurms den Email-Anhang doppelt anklickt, durchsucht der Wurm die lokale Windows-Festplatte und versucht, eine Liste von Email-Adressen zu extrahieren und sich selbst an diese Kontakte zu versenden. Im BBC-Fall wurde die Verbreitung des Wurms durch den Versand an die ganze "The Archers"-Empfängerliste vorangetrieben.

"Der Sobig Wurm tauchte das erste Mal Mitte Januar auf. Seitdem hat er schon viel Schaden angerichtet, denn immerhin ist er in diesem Jahr bereits unter den vier gefährlichsten Viren", erklärt Graham Cluley, Senior Technology Consultant bei Sophos. "Die meisten Anti-Virus-Hersteller bieten unmittelbar seit dem ersten Auftreten Schutzprogramme gegen den Sobig Wurm an, so dass Archers-Fans, die erst kürzlich ihre Anti-Viren-Software aktualisiert haben, eine Infektion erspart blieb."

Ironischerweise geht es in der Soap auch gerade darum, dass Jolene im neuen Cybercafe Joe Grundy zeigt, wie man Emails verschickt.

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern vertrauen auf Sophos. Wir bieten den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlusten. Unsere umfassenden Sicherheitslösungen sind einfach bereitzustellen, zu bedienen und zu verwalten. Dabei bieten sie die branchenweit niedrigste Total Cost of Ownership. Das Angebot von Sophos umfasst preisgekrönte Verschlüsselungslösungen, Sicherheitslösungen für Endpoints, Netzwerke, mobile Geräte, E-Mails und Web. Dazu kommt Unterstützung aus den SophosLabs, unserem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren.

Die Sophos Hauptsitze sind in Boston, USA, und Oxford, UK.