Unified Threat Management (UTM)

UTM kombiniert Schutzmechanismen für Netzwerk, Web, E-Mail und Computer (Endpoints) in einem Gateway und macht somit die Installation und Verwaltung mehrerer Einzellösungen überflüssig.

Durch die Integration von Endpoint Protection in das Gateway, über das alle Sicherheitslösungen einheitlich verwaltet werden können, dehnt eine moderne UTM-Lösung den Netzwerkperimeter auf den Endpoint und die Cloud aus. Ihr Netzwerk und Ihre Daten bleiben also vor Bedrohungen geschützt ‒ unabhängig davon, wo der Anwender arbeitet, welches Gerät er benutzt und mit welchem Punkt er sich verbindet.

Mit Sophos UTM erhalten Sie die Möglichkeit:

  • Ihren Schutz über eine browserbasierte Benutzeroberfläche ohne technisches Know-how einfach zu konfigurieren und zu überwachen.
  • eine Lösung zu implementieren, die Firewall und Intrusion Prevention mit Web Control, E-Mail-Security und Endpointschutz kombiniert.
  • Ihre Endpoints vor Bedrohungen und Datenverlusten zu schützen und diese gleichzeitig über Ihre UTM-Appliance zu verwalten.
  • Außenstellen durch integrierte VPN-Technologie und das sofort einsetzbare Sophos RED (Remote Ethernet Device) schnell abzusichern.
  • WLANs und Clients über spezielle Wireless Access Points mit umfassender UTM-Sicherheit auszustatten.
  • Richtlinien für Web-Schutz, Firewall und Application Control zu implementieren. Die Richtlinien müssen am Gateway lediglich einmal konfiguriert und dann mit allen Endpoints synchronisiert werden, nicht etwa für jeden Endpoint separat konfiguriert werden.
  • die Verbindung Ihrer Endpoints mit dem Gateway ohne Verzeichnisdienste oder VPN-Verbindungen zur Hauptniederlassung konstant aufrecht zu erhalten.

download Schreckxikon: Bedrohungen von A bis Z
Zum Download