So schützen Sie sich vor Hoaxes

Legen Sie eine Unternehmensrichtlinie für Virenwarnungen fest.

Erstellen Sie eine Unternehmensrichtlinie für Virenwarnungen. Solch eine Richtlinie könnte folgendermaßen aussehen:

„Leiten Sie Virenwarnungen bitte nur an den Virenschutz-Verantwortlichen weiter. Es ist dabei unerheblich, ob die Virenwarnungen von einem Antiviren-Hersteller, von einem großen IT-Unternehmen oder von Ihrem besten Freund stammen. Virenwarnungen sollten ausschließlich an [Name des Verantwortlichen] gesendet werden. Es ist seine Aufgabe, Virenwarnungen an alle zu versenden. Ignorieren Sie bitte Virenwarnungen aus anderen Quellen.“

Informieren Sie sich über Hoaxes.

Halten Sie sich stets über Hoaxes auf dem Laufenden. Informationen dazu finden Sie auf unserer Webseite unter www.sophos.com/security/hoaxes/ (englisch).

Leiten Sie keine Kettenbriefe weiter.

Leiten Sie Kettenbriefe nicht an andere weiter, auch wenn Gewinne und Belohnungen winken oder die Informationen im Brief nützlich und wichtig erscheinen.

download Schreckxikon: Bedrohungen von A bis Z
Zum Download