Adware

Adware ist Software, die Werbung auf Ihrem Computer einblendet.

Adware wird auch als werbeunterstützte oder werbefinanzierte Software bezeichnet. Sie zeigt Werbebanner oder Pop-up-Fenster auf dem Computer an, wenn Sie eine Anwendung benutzen oder eine Webseite besuchen. Das ist nicht automatisch schlecht. Solche Werbung kann die Entwicklung nützlicher Software finanzieren, die dann kostenlos zur Verfügung steht. Viele Android-Anwendungen werden zum Beispiel durch Adware gesponsert.

In folgenden Fällen wird Adware jedoch zum Problem:

  • Wenn sie sich von selbst und ohne Ihre Zustimmung auf Ihrem Computer installiert.
  • Wenn sie sich nicht nur in der Anwendung installiert, mit der sie geliefert wurde, sondern ausufernd in anderen Anwendungen Werbung anzeigt.
  • Wenn sie Ihren Webbrowser übernimmt, um noch mehr Werbung anzuzeigen (siehe Browser-Hijacker)
  • Wenn sie ohne Ihre Zustimmung Daten zu Ihrem Surfverhalten sammelt und diese über das Internet an andere weiterleitet (siehe Spyware)
  • Wenn sie so gestaltet ist, dass man sie nur schwer wieder deinstallieren kann.

Adware kann Ihren PC langsamer machen. Sie belastet durch das Herunterladen von Werbung unter Umständen auch Ihre Internetverbindung. Programmierfehler in Adware können dazu führen, dass der Computer instabil arbeitet.

Werbe-Pop-ups können ablenken und Zeit kosten, wenn diese erst geschlossen werden müssen, bevor Sie an Ihrem Computer weiterarbeiten können.

Einige Virenschutzprogramme erkennen Adware und melden sie als potenziell unerwünschte Anwendung. Sie können das Adware-Programm dann entweder autorisieren oder von Ihrem Computer entfernen. Einige Programme haben sich sogar auf die Adware-Erkennung spezialisiert.

download Schreckxikon: Bedrohungen von A bis Z
Zum Download