Advanced Persistent Threat (APT)

Der Advanced Persistent Threat ist ein gezielter Angriff durch Personen, die sowohl über die Zeit als auch die Mittel verfügen, über einen langen Zeitraum hinweg die Infiltration eines Netzwerks zu planen und umzusetzen.

Diese Angreifer dringen zunächst in das Netzwerk ein und steuern danach ihren Angriff ganz bewusst. Meist suchen sie nicht einfache Finanzdaten, sondern fundierte wirtschaftliche oder andere geschützte und möglichst interessante Informationen. APTs sind dauerhafte Bedrohungen, die oft einige Zeit im Netzwerk verbleiben, ehe sie Zugriff auf die gewünschten Daten erhalten und diese dann stehlen. APTs dürfen nicht mit gängigen Botnets verwechselt werden. Über Botnets laufen meist wahllose Angriffe ab, die einfach eine Gelegenheit nutzen und auf beliebige Opfer abzielen. APTs hingegen suchen zielstrebig nach ganz spezifischen Informationen.

download Schreckxikon: Bedrohungen von A bis Z
Zum Download