Anweisungen zur Installation/zum Upgrade der Sophos Management-Datenbank auf einem anderen Computer (Remote-Computer)

  • Artikel-ID: 33980
  • Aktualisiert: 30 Aug 2013

In diesem Artikel wird die Installation/das Upgrade der Sophos Management-Datenbank-Komponente auf einem anderen Computer (Remote-Computer) als dem Computer beschrieben, auf dem die Sophos Management Server-Komponenten installiert sind.

Die Anweisungen in dem Artikel beziehen sich auf Upgrades einer verteilten Installation sowie Neuinstallationen.

Betrifft die folgenden Sophos Produkte/Versionen:

Enterprise Console 5.2.1
Enterprise Console 5.2.0
Enterprise Console 5.1.0
Enterprise Console 5.0.0
Enterprise Console 4.7.0
Enterprise Console 4.5.0

Vorgehensweise

Wenn Sie die Sophos Management-Datenbank auf einem Remote-Computer installieren/upgraden möchten, müssen Sie zunächst die Datenbankkomponente und anschließend die übrigen Management-Komponenten installieren/upgraden.

Sie sollten die folgenden Schritte erst durchführen, wenn Sie sich mit den unterschiedlichen Konsolen-Versionen und den entsprechenden Datenbanknamen vertraut gemacht haben.  Nähere Anweisungen entnehmen Sie bitte dem Support-Artikel 17323.

Installation/Upgrade der Remote-Datenbank

Die Installation/das Upgrade der Sophos Datenbank auf einem anderen Computer als dem Management Server kann anhand mehrerer Methoden erfolgen.

Installieren/Upgrade der Komponenten des Management Servers

Nach der Installation/dem Upgrade der Sophos Management-Datenbankkomponente:

  1. Führen Sie den Installer auf dem Konsolen-/Management-Computer aus. 
  2. Wählen Sie die erforderlichen Komponenten unter Ausschluss von "Datenbank" aus.
    Hinweis: Beim Upgrade der Management Server-Komponente ist nur die Schaltfläche "Upgrade" vorhanden.  Sie können Schritt 3 unten überspringen.
  3. Verweisen Sie bei entsprechender Aufforderung zum Computer und der SQL-Serverinstanz, auf denen die Sophos Datenbank installiert wurde.
    Nähere Informationen zum anzugebenden Datenbankkonto finden Sie im Support-Artikel 113954.
  4. Schließen Sie die Installation/das Upgrade ab.

Technischer Hintergrund

Bei der Installation/dem Upgrade der Datenbankkomponente werden nur die neuen Datenbanken der Version erstellt, die installiert bzw. auf die upgegradet wird.  Zusätzlich zur Erstellung der neuen Datenbank wird sichergestellt, dass das Datenbankkonto Mitglied der Windows Sicherheitsgruppe "Sophos DB Admins" ist, damit das Datenbankkonto auf die Datenbanken zugreifen kann.  

Bei Upgrades werden die Daten im Zuge des Installations-/Upgrade-Vorgangs von der Vorgängerdatenbank in die neue Datenbank migriert.  Im Zuge des Upgrades ruft der Installer des Management Servers UpgradeDB.exe ab, um die Migration der Daten von den alten zu den neuen Datenbanken einzuleiten.

Hinweis: Sie müssen "UpgradeDB.exe" nur dann manuell ausführen, wenn ein Problem beim Upgrade auftritt und das Tool erneut gestartet werden muss.

Wenn Sie ein Upgrade von einer früheren Version von Enterprise Console durchführen, wird der Sophos Management-Dienst erst nach Abschluss des Datenbankkomponenten-Upgrades gestartet. Wenn die Datenbankkomponente upgegradet wurde, der Sophos Management Service nach dem Upgrade jedoch nicht gestartet wird, ziehen Sie bitte den Support-Artikel 111898 zu Rate.

 
Wenn Sie weitere Informationen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an den technischen Support.

Artikel bewerten

Ungenügend Hervorragend

Anmerkungen