Sophos Anti-Virus für Linux: Konflikt mit kdump

  • Artikel-ID: 118455
  • Aktualisiert: 04 Feb 2013

Problem

Wenn On-Access-Scans ausgeführt werden, funktioniert kdump unter Umständen nicht ordnungsgemäß  Der kdump-Dienst konnte nicht gestartet werden oder crashdump wurde bei einer Kernel-Panik nicht erstellt.

Festgestellt in Version

Sophos Anti-Virus for Linux

Betriebssysteme
Red Hat Enterprise Linux 5
Red Hat Enterprise Linux 6

Vorgehensweise

Befolgen Sie die Anweisungen zur provisorischen Problembehebung für Ihr Betriebssystem:

Red Hat Enterprise Linux 5
Bei einer Kernel-Panik wird kein crash dump erstellt.  Verfahren Sie wie folgt:

  • Bearbeiten Sie die kdump-Konfiguration: /etc/kdump.conf
  • Geben Sie das dump-Gerät an.  Beispiel:  ext3 /dev/VolGroup00/LogVol00
  • Speichern Sie die Datei.
  • Starten Sie kdump erneut: /etc/init.d/kdump restart

Befolgen Sie die Anweisungen in der Dokumentation zu Red Hat, um zu testen, ob kdump ordnungsgemäß funktioniert.

Red Hat Enterprise Linux 6
Der kdump-Dienst kann nicht gestartet werden. Verfahren Sie wie folgt:

  • Führen Sie folgenden Befehl aus: cd /lib/modules/`uname -r`
  • Erstellen Sie einen symbolischen Link zu den Talpa-Modulen:  ln -s /opt/sophos-av/talpa/current/talpa
  • Suchen Sie nach Kernelmodulabhängigkeiten:  depmod -a
  • Starten Sie kdump erneut:  /etc/init.d/kdump restart

Befolgen Sie die Anweisungen in der Dokumentation zu Red Hat, um zu testen, ob kdump ordnungsgemäß funktioniert.

 
Wenn Sie weitere Informationen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an den technischen Support.

Artikel bewerten

Ungenügend Hervorragend

Anmerkungen