Schützen von Computern in einer Umgebung mit mehreren Domänen

  • Artikel-ID: 12610
  • Aktualisiert: 07 Jun 2012

Mit der Konsole können Sie Endpoint Security-Software in einer Umgebung mit mehreren Domänen verwalten.

Betrifft die folgenden Sophos Produkte/Versionen:

Sophos Endpoint Security and Control 9.7
Sophos Endpoint Security and Control 9.5
Sophos Endpoint Security and Control 10.0

Vorgehensweise

  1. Sie müssen sicherstellen, dass eine wechselseitige Vertrauensstellung zwischen der Domäne mit dem Management Server mit der Konsole und den von diesem verwalteten Domänen besteht. (Details zur Einrichtung einer wechselseitigen Vertrauensstellung zwischen Domänen entnehmen Sie bitte der Dokumentation von Microsoft).

  2. Wenn Sie den Assistenten zum Schutz von Computern in Enterprise Console oder Sophos Control Center ausführen, werden Sie zur Angabe von Zugangsdaten zur Verwaltung der Endpoints aufgefordert.

    • Wenn sich die Computer in der gleichen Domäne befinden, muss der Benutzername des Kontos im Format
      [ZielDomäne]\[Administratorenkonto] vorliegen.

    • Wenn sich die Computer auf unterschiedlichen Domänen befinden, die vom gleichen Active Directory-Schema erfasst werden, verwenden Sie das "Enterprise Administrator"-Konto in Active Directory. Der Konto-Benutzername muss in folgendem Format angegeben werden:
      [EnterpriseAdministratorAccount].

Technischer Hintergrund

Bei der Bereitstellung über die Konsole ist nur eine unidirektionale Vertrauensstellung erforderlich.  Eine wechselseitige Vertrauensstellung sorgt dafür, dass das mit dem im Assistenten zum Schutz von Computern verwendeten Konto die geplante Aufgabe zum Starten der Installation auf dem Endpoint erstellen werden kann und dass die Software wieder eine Verbindung zum Update-Server zum Starten des Downloads herstellen kann.  Nähere Informationen zur Installation der Konsole auf den Endpoints entnehmen Sie bitte dem Support-Artikel 12455.

 
Wenn Sie weitere Informationen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an den technischen Support.

Artikel bewerten

Ungenügend Hervorragend

Anmerkungen