DCOM-Fehler 10021

  • Artikel-ID: 13642
  • Aktualisiert: 15 Okt 2008

Sobald ein Windows 2003-Server, auf dem die Sophos Control Center-Komponente von Sophos Anti-Virus Small Business Edition (SBE) eingesetzt wird, nach Windows 2003 Service Pack 1 (SP1) aktualisiert wird, können DCOM-Fehler mit der Ereignis-ID 10021 im Ereignisprotokoll erscheinen. Die Beschreibung enthält Referenzen zu den CLSIDs für:

  • smtemlib: {3E6DAE76-A08D-4D70-B1D6-41C3AD4DD688}
  • sdbnsrvc: {C6CF92EC-0AD4-457A-9E0D-95A341987888}
  • ManagementService: {E0992E08-C43F-4419-BDD8-E60F19CB0AA3}.

Vorgehensweise

  1. Wählen Sie Start|Ausführen und geben Sie ein:
    dcomcnfg
  2. Suchen Sie unter 'Komponentendienste' nach Konsolenstamm|Komponentendienste|Computer|Arbeitsplatz|DCOM-Konfiguration.
  3. Suchen Sie in der Liste nach Folgendem:
    • smtemlib
    • sdbnsrvc
    • ManagementService (eine Komponente von Sophos)
  4. Gehen Sie für jede folgendermaßen vor:
    1. Wählen Sie 'Eigenschaften'.
    2. Wählen Sie die Registerkarte 'Sicherheit'.
    3. Ändern Sie 'Start- und Zugriffsberechtigungen' auf 'Standard verwenden'.
    4. Ändern Sie 'Konfigurationsberechtigungen' auf 'Standard verwenden'.
    5. Wählen Sie 'Übernehmen'.
  5. Führen Sie für folgende Dienste einen Neustart durch:
    • Sophos Database Notification Service
    • Sophos SBE Management Service

Die Fehler erscheinen nicht mehr im Ereignisprotokoll.

 
Wenn Sie weitere Informationen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an den technischen Support.

Artikel bewerten

Ungenügend Hervorragend

Anmerkungen