Anwendungszweck des SafeGuard Enterprise Service Account

  • Artikel-ID: 109976
  • Aktualisiert: 20 Jun 2011

Thema
Was ist der Vorteil von SafeGuard Enterprise Service Accounts?

Betrifft die folgenden Sophos Produkte/Versionen:

SafeGuard Device Encryption

Betriebssysteme
Alle unterstützten Betriebssysteme

Vorgehensweise

Mit Service Accounts können Administratoren nun Templates mit Windows-Benutzernamen definieren, die nach der Installation von SafeGuard Enterprise nicht die Aktivierung der Power-on Authentication (POA) auslösen. Dies ist besonders dann nützlich, wenn Service-Mitarbeiter noch Wartungs- und Installationsaufgaben auf Computern ausführen müssen, auf denen gerade SafeGuard Enterprise installiert wurde. Sie können dies nun tun, ohne die POA zu aktivieren.

Die POA kann dann vom Endbenutzer aktiviert werden, dessen Windows-Benutzername nicht den Service Account Templates entspricht. Der Endbenutzer aktiviert die POA nach Erhalt des vollständig vorbereiteten Computers. Diese Funktion ist sowohl for durch SafeGuard Enterprise geschützte Standalone-Computer als auch für zentral verwaltete Computer (managed) verfügbar. Sie steigert die Effizienz von Rollout-Prozessen erheblich.

 
Wenn Sie weitere Informationen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an den technischen Support.

Artikel bewerten

Ungenügend Hervorragend

Anmerkungen