Informationen für Kunden, die über IP-Adressen auf die Sophos Website zugreifen

  • Artikel-ID: 17252
  • Aktualisiert: 09 Okt 2008

Ab dem 20. September 2006 finden Hardware-Upgrades zur Verbesserung der Ausfallsicherheit und Skalierbarkeit unserer Webserver statt. Dies betrifft die wenigen unserer Kunden, die über eine IP-Adresse auf die Sophos Website zugreifen.

Hinweis: Die Mehrzahl der Benutzer ist davon nicht betroffen.

Folgende Kunden sind davon betroffen:

  • Kunden, die über die jeweilige IP-Adresse auf die Sophos Databank oder die Website zugreifen
  • Kunden, bei deren Firewall das IP-Adressen-Filtering aktiviert ist

Dies sind beispielsweise Kunden, die die IDEs direkt von der Sophos Website erhalten.

Hinweis:

  • Sofern möglich, sollten Sie stets DNS-Namen (beispielsweise "www.sophos.de") anstelle von IP-Adressen (beispielsweise 194.203.134.151) verwenden, um in Skripten oder Konfigurationsdateien auf Sophos Websites zuzugreifen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie stets den korrekten Webserver verwenden.
  • Sophos kann weltweit andere Server für seine Websites verwenden, um einen besseren Service zu bieten.

Wichtig: Wenn Sie über IP-Adressen auf Sophos Websites zugreifen, kann Ihr Virenschutz möglicherweise beeinträchtigt sein.

 
Wenn Sie weitere Informationen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an den technischen Support.

Artikel bewerten

Ungenügend Hervorragend

Anmerkungen