Hinweis: Sophos Endpoint 10.2: Automatisches Upgrade auf 10.3

  • Artikel-ID: 119681
  • Bewertung:
  • Der Artikel wurde von 8 Kunden mit 5.0 von 6 bewertet
  • Aktualisiert: 19 Mrz 2014

Wenn Sie Sophos Endpoint 10.2.x im Einsatz haben und entweder die Pakete "Recommended", "Previous", "Extended" oder "Oldest" abonnieren, erhalten Sie ab Oktober 2013 ein automatisches Update auf Sophos Anti-Virus 10.3.

Der Hauptunterschied zwischen Endpoint 10.2 und 10.3 besteht darin, dass ab 10.3 die Sophos Client Firewall auf Windows 8 unterstützt wird.

Betrifft die folgenden Sophos Produkte/Versionen:

Sophos Endpoint Security and Control 10.2

Weitere Informationen

Im Oktober 2013 beginnen wir die Upgrades von Sophos Endpoint 10.2.x auf 10.3.x (Download-Größe = 118 MB). Das Upgrade wird automatisch durchgeführt, und sämtliche Einstellungen werden beibehalten. Kunden mit "Recommended"-Subscription erhalten das Upgrade im Oktober. Die Subscription-Typen "Previous", "Extended" und "Oldest" folgen später (weitere Informationen zu Subscriptions von Sophos Update Manager entnehmen Sie bitte dem Support-Artikel 110302).

 

Zusätzlich zum Update ändern wir auch die Bezeichnungen der aktuellen Subscriptions in Sophos Enterprise Console (SEC), damit diese der neuen Lebenszyklus-Richtlinie entsprechen. Mit diesem Update entfernen wir die Versionsbezeichnung von 10.2/10.3 (wird nur noch als "Recommended" angezeigt). Ab nächstem Monat erhält "10.2 Previous" die Bezeichnung "Previous Recommended".

 

Wir führen darüber hinaus eine neue "Extended"-Subscription und im nächsten Monat "Previous Extended"-Subscriptions ein, die dem neuen Lebenszyklus entsprechen: http://www.sophos.com/de-de/support/knowledgebase/119216.aspx. Bei Einstellung von "10.2 Oldest" müssen Sie lediglich eine der neuen Versionen auswählen.

 

Die Bezeichnung anderer Versionen wie "9.7 Recommended" und "10.0 Recommended" ist von dieser Änderung nicht betroffen.


Vorgehensweise

Sie müssen nicht tätig werden. Das Update erfolgt automatisch in der üblichen Form. Wenn Sie keine Business-Lizenz im Einsatz haben, gibt es Möglichkeiten, das automatische Upgrade zu umgehen – siehe unten.

Kontrolle Ihres eigenen Upgrade-Zeitplans

Wenn Sie eine Lizenz haben, die nicht hier aufgeführt ist...

  • Sophos Anti-Virus – Business
  • Sophos Endpoint Protection – Business
  • Sophos Anti-Virus – Small Business Edition (SBE)
  • Sophos Computer Security – Small Business Edition (SBE)
  • Sophos Security Suite – Small Business Edition (SBE)

... können Sie das Upgrade proaktiv abwickeln, indem Sie entweder:

  • Vorzeitig upgraden, indem Sie in Sophos Enterprise Console die neue "Preview"-Subscription auswählen. Die Preview-Subscription beinhaltet bereits Version 10.3.
  • Das Upgrade verzögern, indem Sie entweder die Subscriptions "Previous", "Extended" oder "Oldest" in Sophos Enterprise Console auswählen. Diese Subscriptions erhalten das Update auf Version 10.3 frühestens 30 Tage nach dem Upgrade der "Recommended"-Subscription.

    Hinweis: Je nach Lizenz sehen einige Kunden unter Umständen nicht alle Subscription-Optionen "Previous", "Extended" oder "Oldest".

Wenn Sie über eine der oben aufgeführten Business-Lizenzen verfügen, ist für Sie nur eine Subscription zulässig und Sie können daher nicht die neuere Version wählen. Sie erhalten das Update in diesem Fall im Rahmen des automatischen Upgrade-Vorgangs.

Hinweis: Fixed-Pakete

Wenn Sie noch Fixed-Pakete im Einsatz haben und sich in Sophos Enterprise Console auch von automatischen Upgrades abgemeldet haben, müssen Sie sicherstellen, dass Sie eines der folgenden Pakete ausführen, bevor Sie ein manuelles Upgrade auf das 10.3-Paket vornehmen, da nur so ein ordnungsgemäßes Upgrade der Endpoints garantiert werden kann:

  • Windows Endpoint 10.2.9
  • Windows Endpoint 10.0.11
  • Windows Endpoint 9.7.9.

Diese Vorgehensweise ist notwendig, weil einige Kunden bei Upgrades in der jüngsten Vergangenheit Probleme beobachtet haben und ansonsten ggf. eine manuelle Korrektur des Upgrades auf einzelnen Endpoints notwendig ist.

Nähere Anweisungen zum Ermitteln Ihres Lizenztyps entnehmen Sie bitte dem Support-Artikel 117247.

 
Wenn Sie weitere Informationen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an den technischen Support.

Artikel bewerten

Ungenügend Hervorragend

Anmerkungen