Anweisungen zum Ändern des Kennworts für die Update-Richtlinie

  • Artikel-ID: 112598
  • Aktualisiert: 19 Jul 2013

Der Artikel bietet Anweisungen zur Verwendung des "Update Manager Helper"-Tools.  Mit dem Tool können Sie Daten zum Datenbank-Benutzerkonto ohne die Konsole eingeben.

Diese Version des Tools, die unten zum Download bereit steht, wurde nur für Enterprise Console 4.0 (eingestellt) und Control Center 4.x veröffentlicht. Da Richtlinieninformationen in Control Center nicht geändert werden können, bietet sich das Tool nur für Small Business-Kunden an. 

Wenn Sie eine neuere Version von Enterprise Console nutzen, lesen Sie die folgenden Hinweise:

  • Das in diesem Artikel downloadbare Tool wird in keiner Version von Enterprise Console/Manager unterstützt.
  • Wenn Sie Enterprise Console 5.x nutzen, wird eine andere Version des Tools im Installer bereitgestellt und hier gespeichert: "\Programme\(x86)\Sophos\Enterprise Console\".  Verwenden Sie nicht die Version aus Schritt 1 unten.
  • Für Kunden mit Enterprise Console 4.5, 4.7 oder Enterprise Manager 4.7 sind keine Versionen des Tools verfügbar.  Verwenden Sie nicht die Version aus Schritt 1 unten.
  • Wenn Sie Enterprise Console oder Enterprise Manager nutzen, empfiehlt sich, die Kontodaten über die Konsole zu ändern.

Betrifft die folgenden Sophos Produkte/Versionen

Sophos Control Center 4.1
Sophos Control Center 4.0.0
Enterprise Console 5.1.0
Enterprise Console 5.0.0

Vorgehensweise

Download des Tools (nur Control Center)

  1. Laden Sie die folgende Datei herunter: http://downloads.sophos.com/tools/UpdateManager.zip
  2. Extrahieren Sie den Inhalt von "UpdateManager.zip" nach: C:\Programe\Sophos\SCC\

Mit dem Tool (Small Business und Enterprise Console 5.x)

  1. Öffnen Sie eine Befehlszeile (klicken Sie auf "Start" > "Ausführen", geben Sie cmd.exe ein und klicken Sie auf "OK") und wechseln Sie in folgendes Verzeichnis (cd).
    • Small Business: C:\Programe\Sophos\SCC\
    • Enterprise Console 5.x: C:\Programme\Sophos\Enterprise Console\
    Hinweis: Auf 64-Bit-Computern lautet "Programme" "Programme (x86)".
  2. Geben Sie folgenden Befehl ein:
    UpdateManagerHelper.exe -L
  3. Notieren Sie sich den Computernamen-Eintrag (Hostname) in den Ausgabewerten: Hierbei handelt es sich um den Namen des Sophos Update Managers (SUM).
  4. Geben Sie folgenden Befehl ein:
    UpdateManagerHelper -c computerName username password -nowarn
    Dabei steht
    • "ComputerName" für den in Schritt 2 ausgegebenen Hostnamen.
    • "Username" für den von Ihnen für die Update-Richtlinie angegebenen Windows-Konto-Namen. Je nach Rolle des lokalen Computers müssen Sie den Namen in folgender Form eingeben: Domänenname\Benutzername oder Computername\Benutzername.
    • "Password" für das von Ihnen angegebene Kennwort zu dem Benutzernamen.

Benutzernamen oder Kennwörter mit Leerzeichen müssen in Anführungszeichen stehen, z.B. UpdateManagerHelper -c myServer "domainname\new account" mYc0mpLEXpa33word.

Benutzername und Kennwort werden automatisch auf die Endpoints übertragen.

 
Wenn Sie weitere Informationen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an den technischen Support.

Artikel bewerten

Ungenügend Hervorragend

Anmerkungen