Konfiguration des Ports für Standort-Roaming in Sophos AutoUpdate

  • Artikel-ID: 110371
  • Aktualisiert: 12 Jun 2012

Unter Umständen müssen Sie den Port für Standort-Roaming in Sophos AutoUpdate konfigurieren, wenn eine Anwendung den Port bereits nutzt oder Sie ihn aufgrund unternehmensspezifischer Richtlinien ändern müssen.

Der Port für Standort-Roaming in Sophos AutoUpdate (SAU) kann auf unterschiedliche Weise konfiguriert werden:

Option 1
Die Konfiguration kann in der Konfigurationsdatei von Sophos AutoUpdate, „iupd.cfg“ festgelegt werden.

Im unteren Bereich findet sich ein Abschnitt, der in etwa wie folgt aussieht:
[global.IntelligentUpdating]
Enabled = 1
SubscriptionID = 1F6DFB2C-3DF7-452c-BA27-35B0F31FC2D3
PortNumber = 51235

Ändern Sie die Portnummer nach Ihren Wünschen um.

Option 2
Beim Export der Konfiguration von Sophos AutoUpdate in eine XML-Datei (sauconf.xml) kann jetzt ein Element hinzugefügt werden, über das der Port für Standort-Roaming festgelegt werden kann:

<AUConfig platform="Falcon">
.....
</AUConfig>
<intelligent_updating Enabled="true" SubscriptionPolicy="1F6DFB2C-3DF7-452c-BA27-35B0F31FC2D3"
PortNumber="51235"/>

Ändern Sie den Port nach Ihren Wünschen.

Option 3
Umgehen der Registrierung:

Erstellen Sie in der Registrierungsstruktur von Sophos AutoUpdate (HKLM\Software\Sophos\AutoUpdate) ein DWORD mit der Bezeichnung IntelligentUpdatingPort.

Legen Sie die gewünschte Portnummer als DWORD-Wert fest.

 
Wenn Sie weitere Informationen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an den technischen Support.

Artikel bewerten

Ungenügend Hervorragend

Anmerkungen