Schutz für Windows 7 erhöhen

Entdecken Sie neue und unverzichtbare Sicherheitsfeatures und erfahren Sie, wie Sie Ihren Windows 7-Schutz erweitern und eine sichere Migration realisieren können

Welche Neuerungen bietet Windows 7?

Mit der Markteinführung des neuen Betriebssystems behebt Microsoft einige Sicherheitsschwachstellen, unter denen Vista zu leiden hatte. Die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen von Windows 7 sind Beweis dafür, dass Microsoft seinen Kritikern Gehör schenkt.

Mehr Bedrohungen stoppen

In Windows 7 sorgt Address Space Layout Randomization (ASLR) dafür, dass die Auswahl der Speicherorte, von denen die Systembibliotheken geladen werden, nach dem Zufallsprinzip erfolgt. In Kombination mit Data Execute Prevention (DEP) – verhindert eine Code-Ausführung in Bereichen des Arbeitsspeichers, die der Datenspeicherung vorbehalten sind – erschwert ASLR Malware die Ausnutzung von Schwachstellen in Browsern, Plug-Ins und Anwendungen.

Please enable flash and javascript for the player to work

00:06:10 - 05 Mrz 2010

Download

Windows 7 – Sicherheitsupdates und -funktionen (englisch)

Sophos Experten Chester Wisniewski und Michael Argast von Sophos Kanada erläutern die neuesten Sicherheitsupdates und -funktionen von Windows 7.

Daten besser schützen

Windows 7 bietet durch den Einsatz von Group Policy Objects (GPOs) engmaschigere USB-Port- Kontrollen, welche Sie bei der Sicherung sensibler Daten aktiv unterstützen können. Windows 7 unterstützt außerdem BitLocker To Go, ein Verschlüsselungstool, das auf Wechselmedien wie USB-Sticks und portablen Festplatten installiert werden kann.

Benutzerprivilegien verwalten

Mit der Einführung von User Account Control (UAC) schützt Windows 7 Desktops nun besser vor Drive-By-Malware-Attacken, welche die Administratorrechte von Usern ausnutzen. Dank UAC können Administratoren nun auch bekannt sichere Verhaltensweisen leichter autorisieren.

Please enable flash and javascript for the player to work

00:11:45 - 11 Mrz 2010

Download

Windows 7 – Sicherheitsupdates und -funktionen, Teil 2 (englisch)

Im zweiten Teil dieses Podcasts führen die Sophos Experten Chester Wisniewski und Michael Argast ihr Gespräch über die Aktualisierungen und Änderungen in Windows 7 fort.

Schutz für Windows 7 erhöhen

Um einen umfassenden Schutz Ihres Unternehmens sicherzustellen, sollten Sie den Einsatz eines Host Intrusion Prevention Systems (HIPS) in Erwägung ziehen. Dieses kann das Verhalten Ihrer parallel zu den Windows 7-Standard-Funktionen laufenden Anwendungen überwachen. So wird Ihr Schutz vor Zero-Day-Malware entscheidend erhöht, da bereits nach schädlichen Verhaltensweisen gesucht wird, bevor Kennungen bereitstehen.

Um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen optimal geschützt bleibt, sollten Sie Ihre Strategien zum Schutz von Endpoints und Daten vor einer Implementierung von Windows 7 überdenken.

Migrationsplan

Sophos Anti-Virus Version 9 und höhere Versionen unterstützen Windows 7. Vor der Installation des Virenschutzes auf Windows 7 müssen Sie einige Konfigurationen prüfen, u.a. Netzwerkeinstellungen, Remoteregistrierung, UAC und Firewall.

Windows 7 Konfigurationscheckliste

Werfen Sie einen Blick in unsere Knowledgebase und lesen Sie unseren Support-Artikel, der die Installation von Sophos Anti-Virus auf Windows 7-Computern in vier einfachen Schritten beschreibt. Weitere Informationen

Weitere Referenzmaterialien

download Kostenloses Virus Removal Tool downloaden
Finden Sie heraus, an welchen Punkten Ihr Anti-Virus versagt hat.