In drei einfachen Schritten mehr Sicherheit beim Patch-Management erreichen

Lückenlose Sicherheit und Compliance mittels Patch-Analyse

Sicherheitsexperten schätzen, dass 90 % aller Angriffe auf Software-Schwachstellen durch bestehende Patch- oder Konfigurationseinstellungen erfolgreich abgewehrt werden könnten

Dennoch sind immer noch viele Computer in Unternehmen ungepatcht und unzureichend geschützt. In folgenden Punkten der Patch-Analyse stoßen IT-Verantwortlich meistens an ihre Grenzen:

  • Patches, die sicherheitskritisch sind, solchen vorziehen, die Bugs beheben oder neue Funktionen bereitstellen
  • Wissen, welche Sicherheitsanfälligkeiten aktiv von Cyberkriminellen ausgenutzt werden
  • Nachverfolgen, welche Patches auf welchen Computern bereitgestellt werden

Herkömmliche Patch-Lösungen können Sie nur unzureichend vor aktuellen Bedrohungen schützen

In diesem White Paper verraten wir Ihnen, wie Sie Ihre Sicherheit und Compliance durch geeignete Maßnahmen zur Patch-Analyse erhöhen.

  1. Überwachen Sie die aktuellen Patches für weit verbreitete Software-Lösungen.
  2. Spielen Sie Patches, die kritische In-the-Wild-Bedrohungen beheben, bevorzugt ein.
  3. Überlassen Sie das Patchen auf keinen Fall Ihren Usern. Ermitteln Sie stattdessen, welche Endpoints über aktuelle Patches verfügen.

Die Verwaltung und Überwachung des Patch-Vorgangs kann äußerst zeitaufwendig sein. Unsere Tipps machen Ihnen das Leben leichter. Jetzt downloaden