Phishing, Vishing, Phaxing und andere Identitätsbedrohungen

Die Evolution des Online-Betrugs

Durch die zunehmende Beliebtheit von Online-Shopping und Online-Banking hat auch das damit verbundene Risiko zugenommen. Phishing-E-Mails, die Empfänger auf eine gefälschte, völlig echt aussehende Website verweisen, werden zunehmend heimtückischer. Das Ziel besteht darin, Benutzer so zu täuschen, dass sie Ihre Benutzernamen und Kennwörter sowie andere vertrauliche Informationen preisgeben, die die Täter verwenden können, um verschiedenste Straftaten auf der Basis eines Identitätsbetrugs zu begehen.

Nicht nur Citibank, eBay und PayPal

Die Täter sind nicht nur auf Bankkonto-Informationen aus. Phishing zielt nicht nur wie anfangs auf bekannte Finanzinstitute, sondern hat es nun auf die verschiedensten Opfer abgesehen. Zu Institutionen wie Citibank, eBay und PayPal kommen nun auch zahlreiche Social Networking- und Glücksspiel-Websites.

Das Risiko für Unternehmen und andere Organisationen ist deutlich: gestohlene Daten können den Ruf eines Unternehmens ernsthaft untergraben, seine Geschäftsvorgänge gefährden und Haftbarkeit zur Folge haben.

Seien Sie sich der neuen Tricks wie Vishing und Phaxing bewusst

Die Schwierigkeit liegt sowohl in der Erkennung dieser gefälschten Websites, von denen die meisten mit dem bloßen Auge fast unmöglich von den echten zu unterscheiden sind, als auch darin, mit den neusten Tricks vertraut zu sein. Da Computer-Anwender mehr Erfahrung mit Phishing-URLs haben, lassen sich Cyberkriminelle immer neue Tricks einfallen.

Beim "Vishing", oder Voice Phishing, verwenden Scammer VoIP, um gefälschte Vermittlungssysteme zu erstellen und die Systeme von Online-Unternehmen zu imitieren. Sie können Spam-Mails versenden, die vorgeben, von diesen Unternehmen zu stammen. Statt eines Links zu einer gefälschten Website enthalten Sie jedoch eine Telefonnummer. Auf ähnliche Weise fordern "Phaxing"-E-Mails den Empfänger auf, ein Formular mit Banken- und anderen Daten per Fax zurückzusenden.

Die Verbreitung von Phishing- und E-Mail-Betrug hat Computer-Anwender bei der Herausgabe von persönlichen Daten im Internet vorsichtig gemacht. Irrtümlicherweise vertrauen wir Fax- und Telefonnummern, weil wir glauben, dass Betrüger den Aufwand und die Kosten scheuen, die für deren Einrichtung notwendig sind.

Schützen Sie sich vor Phishing

Aufklärung und Best Practice-Richtlinien sind die Grundlage dafür, Ihr Unternehmen vor Phishing-Attacken zu schützen und zu verhindern, dass Einzelpersonen Opfer solcher Attacken werden. Dies reicht jedoch nicht aus.

Jede Woche werden mehr als 15.000 neue Phishing-Websites entdeckt, denn unsere Experten in den SophosLabs™ analysieren das Internet rund um die Uhr und entwickelt Schutzmaßnahmen vor den neuesten Scams. Der Sophos PhishAlert Service alarmiert Sie darüber, wenn Ihre Website einer Phishing-Attacke zum Opfer gefallen ist.

Durch Reputation Filtering und Behavioral Genotype® Protection blockieren unsere E-Mail-Lösungen unerwünschte E-Mails, während unsereWeb Appliance den Zugriff auf Phishing und Malware hostende Websites blockiert.

download Kostenloses Virus Removal Tool downloaden
Finden Sie heraus, an welchen Punkten Ihr Anti-Virus versagt hat.