Die Zukunft der Netzwerksicherheit

In unserer aktuellen Umfrage zeigen wir Ihnen, welche Probleme IT-Managern bei der Absicherung von Netzwerken schlaflose Nächte bereiten.

Warum sollten Sie Netzwerksicherheit wichtig nehmen?

IT-Abteilungen können nicht länger einfach die Netzwerkgrenzen schützen und ihr Netzwerk sicher nennen. Cloud-Services, Mobilgeräte, Telemitarbeiter und WLANs weiten Netzwerke immer mehr über ihre traditionellen Grenzen aus. Und je komplizierter Netzwerke werden, desto häufiger müssen IT-Abteilungen sich Gedanken machen, wie sie ihre Daten effektiv schützen können.

Sophos und das Forschungsinstitut Vanson Bourne befragten weltweit 571 IT-Entscheider, um sich einen besseren Einblick darüber zu verschaffen, welchen Einfluss die genannten Veränderungen auf die Netzwerksicherheit haben. Außerdem sollte die Studie aufdecken, welche Probleme IT-Abteilungen am meisten Kopfzerbrechen bereiten, und wie die Fachleute mit der Ausweitung der Netzwerkgrenzen umgehen wollen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was IT-Manager heutzutage wirklich über Netzwerksicherheit denken.

Herausforderungen bei der Netzwerksicherung

In den letzten Jahren hat die WLAN-Dichte stark zugenommen. Allerdings sind nur 21 % aller IT-Entscheidungsträger von der Sicherheit ihrer Unternehmens-WLANs überzeugt. Die Studie ergab außerdem, dass 44 % aller Befragten das wachsende Bedürfnis nach cloudbasierten Services als zentrales Anliegen bei der Absicherung von Netzwerken einstufen. Weitere 39 % gaben an, ihr Hauptaugenmerk läge auf der Bekämpfung zunehmend hochentwickelter Bedrohungen. Die gleiche Anzahl der Befragten (39 %) bewertete die Verwaltung mobiler Geräte mit Zugriff auf Unternehmensressourcen als zentrale Problematik.

Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass 21 % aller befragten Unternehmen und Einrichtungen im vergangenen Jahr infolge einer Malware-Infektion einen Netzwerkausfall verkraften mussten, ist es kaum verwunderlich, dass die zunehmende Komplexität heutiger Bedrohungen bei zwei von fünf Befragten Besorgnis auslöst.

Network Security Survey graphic

Die zunehmende Anzahl mobiler Mitarbeiter als Gefahrenquelle

Wenig überraschend ist daher, dass 9 von 10 KMUs Telemitarbeiter beschäftigen, und in 28 % aller befragten Unternehmen ein Viertel der Angestellten außerhalb des Hauptbüros tätig ist. Und die von Telemitarbeitern ausgehende Sicherheitsproblematik verschärft sich in Zukunft weiter. 52 % aller Befragten gehen davon aus, dass die wachsende Mobilität der Mitarbeiter das Gefährdungspotenzial für Netzwerke erhöht.

Network Security Survey Graph

Die Zukunft: Netzwerksicherheit und ihr Einfluss auf IT-Budgets

Innerhalb der nächsten 12 Monate werden fast 70 % aller IT-Abteilungen ihr Budget aufstocken. Dennoch genießen niedrige Betriebskosten bei der Wahl einer Netzwerksicherheitslösung nach wie vor höchste Priorität (30 %). Benutzerfreundlichkeit (24 %) und der bereitgestellte Support (22 %) sind ebenfalls wichtige Kriterien bei der Auswahl einer UTM-Lösung.

Network Security Survey Pie Chart 

Die vollständigen Umfrageergebnisse sowie Tipps für die Vereinfachung von IT-Sicherheits- und Netzwerk-Management finden Sie in unserem Bericht „Die Zukunft der Netzwerksicherheit“.

Zum Download