Wer mit Malware das große Geld macht

Wie professionelle Cyberkriminalität funktioniert und wie Sie sich dagegen schützen

< Zurück 1 | 2 | 3 | 4

Wie wir gewinnen können

Solange sich damit Geld verdienen lässt, werden Kriminelle weiterhin jede Gelegenheit nutzen, uns zu betrügen. So erscheint der Kampf gegen die Cyberkriminalität reichlich zermürbend. Und doch ist es ein Kampf, den wir gewinnen können. Auf dem Weg zum Geld müssen unsere Gegner stets eine ganze Reihe von Arbeitsschritten hinter sich bringen. Indem wir nur ein einziges Glied in dieser Abfolge durchbrechen, können wir ihnen bereits das Handwerk legen. Wer alle Updates immer möglichst sofort installiert, unnötige Anwendungen deinstalliert und bei normalen Benutzern auf Administratorrechte verzichtet, der vereitelt bereits über 90 % dieser Angriffe.

Und die gelingen oft nur, weil die Benutzer arglos und unvorbereitet sind. Machen Sie daher Ihren Mitarbeitern anhand von Beispielen die Gefahren bewusst. Geschulte Benutzer sind weit weniger geneigt, schädliche Anhänge zu öffnen oder aus Neugier auf irgendwelche Links zu klicken. Die Benutzer müssen außerdem verstehen, dass Security-Tools zwar die Netzwerksicherheit erhöhen, der wichtigste Verteidigungsmechanismus zum Schutz vertraulicher Unternehmensdaten jedoch der Benutzer selbst ist.

Um uns erfolgreich zu verteidigen, müssen wir uns unsere Schwachstellen klarmachen, gemeinschaftlich an ihnen arbeiten und unser Wissen darüber weitergeben. Wenn wir weniger Anwendungen installieren, unsere Benutzer schulen und die Administratorrechte einschränken, können wir Betrügern ihre Aufgabe so schwer machen, dass sie sich lieber ein anderes Opfer suchen.