Eine Einführung in Social Networking-Anwendungen für IT-Manager

Was sind Social Networking-Anwendungen? Hier finden Sie eine kurze Einführung in Social Networking-Anwendungen einschl. einer Erklärung der Probleme, die diese Anwendungen in Unternehmensnetzwerken hervorrufen können.

 

Soziale Netzwerke sind webbasierte Anwendungen, die Internetuser benutzen, um mit Personen in Kontakt zu treten, die ähnliche Interessen haben (beruflich oder privat). Benutzer posten Inhalte an die Anwendung, um Verbindungen zu aktualisieren und private Nachrichten, Errungenschaften und gemeinsame Interessen auszutauschen. Inhalte können in Form einfacher Textstatusupdates, Videos oder Fotos in Umlauf gebracht werden. Soziale Netzwerke dienen der Jobsuche, Kundenakquise oder aber ganz einfach, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben, die weit entfernt wohnen. Soziale Netzwerke sind z.B. LinkedIn, Facebook, Twitter und YouTube.

Soziale Netzwerke bieten häufig Zusatzanwendungen an, mit denen der Funktionsumfang erweitert werden kann. Facebook-Benutzer spielen z.B. Spiele oder beantworten Testfragen innerhalb des Rahmenwerks der Website. LinkedIn-Benutzer wiederum können ihre WordPress-Blog-Posts in ihr Profil ziehen. Die Anwendungen, die dies ermöglichen, werden oft von Dritten entwickelt und bergen u.U. Sicherheitsrisiken, die auch die Privatsphäre gefährden können.

Dank mobiler Versionen sozialer Netzwerke können Benutzer sogar unterwegs ständig in Kontakt bleiben. Bei diesen mobilfreundlichen Anwendungen handelt es sich um abgespeckte Versionen der echten Websites. Zu den Beispielen zählen u.a. Facebook und Twitter Mobile Apps. Solche Anwendungen können mit Schwachstellen behaftet sein, die den Benutzer einem Risiko aussetzen.

Soziale Netzwerke sind eigentlich auf Privatpersonen ausgelegt. Allerdings entdecken auch immer mehr Unternehmen die Vorteile sozialer Netzwerke für ihren Geschäftsalltag. Diese Tatsache macht das Leben IT-Abteilungen besonders schwer. Soziale Netzwerke bieten ohne Zweifel viele Vorteile. Sie können jedoch auch die Produktivität negativ beeinflussen, Netzwerkbandbreite beanspruchen, und die Privatsphäre, Datensicherheit und Integrität der IT-Systeme beeinträchtigen (über Malware und Sicherheitslücken in Anwendungen).

Wir empfehlen Unternehmen, den Zugriff auf soziale Netzwerke nur für berufliche Zwecke zu erlauben. Wir raten Benutzern, ihre Privatsphäre-Einstellungen zu prüfen und alle Funktionen zu deaktivieren. Sobald Sie sich im Klaren darüber sind, wie Sie die Anwendung nutzen möchten, können Sie einzelne Funktionen entsprechend aktivieren.

download Kostenloses Virus Removal Tool downloaden
Finden Sie heraus, an welchen Punkten Ihr Anti-Virus versagt hat.