Sophos Mobile Control unterstützt iOS 7

September 12, 2013 Sophos Press Release

Sophos Mobile Control (SMC) unterstützt ab sofort iOS7. Die Mobile Device Management und Security-Plattform ist ideal für kleine und mittelgroße Unternehmen, die nach einer einfachen und sicheren Methode suchen, um ihren Mitarbeitern auch am Arbeitsplatz die Nutzung von mobilen Endgeräten wie iPhones, iPads, Android und Windows-Smartphones zu ermöglichen.

Außerdem stellt Sophos seinen Kunden ein Update bereit, mit dessen Hilfe sich die Unternehmens-Features von Apples neuer mobiler Betriebssystemversion über die web-basierte Sophos-Konsole verwalten lassen. Letztere ist als On-Premise-Lösung oder als Software as a Service-Modell erhältlich.

Laut Gartner beinhaltet Apple iOS7 mehr Erweiterungen für Unternehmen als jede Betriebssystemstufe seit iOS4.0, die damals als erste Version Mobile Device Management APIs beinhaltete.

Sophos Mobile Control 3.6 enthält unter anderem folgende Erweiterungen: 

  • Die Trennung von persönlichen und Unternehmensdaten 
  • VPN auf App Basis 
  • Ein neues Volume Purchase Program (VPP) für Volumenkäufe 
  • Remote-Konfiguration von Anwendungen

„Mobile Geräte am Arbeitsplatz sind die Regel, keine Ausnahme", so John Shaw, VP Product Management Enduser Protection bei Sophos. „Sophos Mobile Control bietet hier eine Lösung für ein einfach zu verwaltendes Mobile Device Management sowie geschützte Unternehmensinhalte. Wir glauben, dass iOS7 ein großer Schritt hinsichtlich des sicheren Einsatzes von privaten Endgeräten am Arbeitsplatz ist. Uns freut umso mehr, dass wir unseren Kunden und Partnern so nun noch mehr nützliche Sicherheitsfunktionen an die Hand geben können."

Weitere Informationen über Sophos Mobile Control, finden sie unter Sophos Mobile Control