Sophos schützt Android-Geräte vor Kaperung

Oktober 15, 2012 Sophos Press Release

Sophos, führender Anbieter von Complete-Security-Lösungen im Bereich IT- und Datensicherheit, bietet mit dem neuesten Update zu seiner kostenlosen Android-Sicherheitslösung Sophos Mobile Security nun auch Schutz gegen USSD-Angriffe, die das betroffene Gerät zum Beispiel auf die Werkseinstellung zurücksetzen und damit sämtliche Daten löschen können.

Diese Spezialcodes kommen in GSM-Netzwerken normalerweise bei der Kommunikation zwischen dem Mobilgerät und dem Anbieternetzwerk zum Einsatz. Android bietet zudem einen Mechanismus an, der es Applikationen oder dem Browser erlaubt, automatisch spezielle Codes und Funktionen auszuführen. Genau dieses Feature nutzen Hacker gezielt aus, um Geräte zurückzusetzen oder automatisch teure Servicenummern anzurufen.

Sophos Mobile Security nimmt sich dieser Sicherheitslücke ab sofort an und sorgt durch verschiedene Vorsichtsmaßnahmen dafür, das USSD-Codes keine Chance haben. Dazu gehört unter anderem die Zustellung einer sofortigen Nachricht, wenn ein entsprechender Code ausgeführt werden soll. Der Ausführung muss dann explizit zugestimmt werden. Bei normalen Telefongesprächen unterbricht die App den Wählprozess nicht und macht die Nummer dadurch sofort anwendbar.

Neben diesem neuen Feature schützt Sophos Mobile Control gegen Malware-Apps, sichert Daten im Fall von Diebstahl oder Verlust und bietet zudem eine Reihe praktischer Tipps für den sichereren Umgang mit dem Mobilgerät an. Der kostenlose Download steht bei Google Play zur Verfügung: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.sophos.smsec