Sophos ernennt Gerhard Eschelbeck zum CTO

Oktober 18, 2011 Sophos Press Release

Sophos, der führende Anbieter von Lösungen für IT- und Datensicherheit, ernennt Gerhard Eschelbeck zum Chief Technology Officer und Senior Vice President. Eschelbeck, weltweit anerkannter Experte für die Themen Vulnerability und Netzwerk-Sicherheit, wird für die Technologie-Strategie zuständig sein und damit die Produktausrichtung und Innovation für den Marktführer von IT-Security für Unternehmen vorantreiben.

Eschelbeck besitzt eine Reihe von IT-Sicherheits-Patenten und ist einer der Erfinder des Common Vulnerability Scoring Systems (CVSS), ein Industriestandard zur Beschreibung des Schweregrades von Sicherheitslücken in Computer-Systemen. Für seine Aufgabe bei Sophos bringt er fast 20 Jahre Erfahrung in Führungspositionen mit. Zuletzt war er als CTO und Senior Vice President bei Webroot Software, einem Anbieter von Internet-Sicherheitslösungen, tätig. Dort war Eschelbeck für die Entwicklung ihrer Cloud-basierten Technologien verantwortlich. Vor seiner Zeit bei Webroot verhalf er als CTO und Vice President of Engineering von Qualys dem Unternehmen zu einer führenden Position im SaaS-basierten Markt für das Management von Sicherheitsschwachstellen. Zuvor war er in leitenden Positionen für den Produkt- und Technologiebereich bei Unternehmen wie Network Associates und McAfee tätig.

„Gerhard Eschelbeck ist eine große Bereicherung für das Sophos Management-Team. Er ist ein ausgewiesener Experte für das Management von Sicherheitslücken und Cloud-Security. Gerade diese Bereiche werden im Zuge neuer und stärkerer Bedrohungen immer wichtiger für unsere Kunden und IT-Mitarbeiter weltweit“, so Steve Munford, CEO von Sophos. „Eschelbeck weist große Erfolge auf, Unternehmen durch Technologie entscheidend zu verändern. Seinem Fachwissen und seiner Führung kommen eine Schlüsselrolle zu, wenn wir unsere Sicherheitslösungen erweitern und verbessern, um den wachsenden Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden.“

„Ich freue mich sehr darauf, Teil des talentierten Sophos Teams zu werden“, sagt Eschelbeck. „In Zeiten, in denen sich der IT-Sicherheitsmarkt fortlaufend verändert, ist Sophos gut aufgestellt, um seine Führungsposition deutlich auszubauen. Mit der Übernahme von Astaro im Juli 2011, den erfolgreichen SophosLabs und seinem „Complete Security“-Konzept bietet Sophos den branchenweit umfassendsten Schutz vor IT-Sicherheitsbedrohungen."

Weitere Informationen