Presse

Lesen Sie unsere neuesten Meldungen

07 Jul 2011

Sophos erweitert Sicherheitsportfolio durch erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Astaro

Der rasend schnelle Anstieg komplexer Sicherheitsbedrohungen und der Siegeszug webbasierter Anwendungen erfordert eine neue Generation stabiler Schutzlösungen zur Sicherung von Netzwerken

Der globale IT-Security- und Datenschutzanbieter Sophos hat heute die erfolgreiche Übernahme des Netzwerksicherheitsanbieters Astaro bekannt gegeben. Dank der Übernahme kann Sophos in Zukunft koordinierte und branchenführende Bedrohungs- und Datenschutzprodukte in Industriequalität anbieten, die sämtliche Bereiche der IT-Umgebung vom Endpoint bis zu den Netzwerkperimetern abdecken.

Unternehmen werden heutzutage beim Schutz ihrer Benutzer und IT-Infrastrukturen mit zunehmend komplexen und äußerst gezielten Sicherheitsbedrohungen konfrontiert. Besonderes Gefahrenpotenzial geht von Bedrohungen aus, die sich über den Internetzugang oder neuartige Anwendungen Zugriff auf Unternehmensnetzwerke verschaffen. Da Mitarbeiter in unserer globalen Welt oft auf zahlreiche Niederlassungen verteilt sind oder sogar von zu Hause aus arbeiten, wird selbst die Aktualisierung und Durchsetzung grundlegender Sicherheitskontrollen zum Problem. Durch die Übernahme von Astaro geht Sophos auf den Bedarf nach Sicherheitslösungen ein, die Bedrohungs- und Richtlinienschutz unabhängig vom Standort des Benutzers oder dem Speicherort von Unternehmensdaten bereitstellen.

„Nie zuvor war es für Unternehmen so schwierig, ihre IT-Umgebung zu schützen, wie heute“, erklärt Steve Munford, Chief Executive Officer von Sophos. „Gemeinsam haben Sophos und Astaro die richtige Chemie, um heutigen und zukünftigen Sicherheitsanforderungen von steigender Komplexität auf einzigartige Weise gerecht zu werden und IT-Abteilungen mehr Flexibilität an die Hand zu geben, um den Einsatz innovativer Mobilgeräte und -anwendungen im Unternehmensumfeld zu realisieren.“

Die Übernahme, die am 6. Mai 2011 bekannt gegeben wurde, ermöglicht die Bereitstellung der branchenweit ersten Kombiprodukte aus Endpointschutz und UTM. Nach erfolgreichem Abschluss der Integration wird das Sophos Sicherheitsprodukt-Portfolio:

  • Astaros Netzwerksicherheit mit Sophos Bedrohungs-Know-how kombinieren. Die Erstintegration von Astaro Security Gateway und Sophos Anti-Virus wird Echtzeitschutz vor Malware unter Einsatz der Sophos Live Protection-Infrastruktur bereitstellen. Ferner erhalten Benutzer in Niederlassungen weltweit über eine umfassende Architektur für Echtzeit-Updates aktuellsten Schutz, während Sophos Web-Schutz Schadwebsites unter Verwendung eines extensiven Web-Reputationssystem blockiert. Dieses Reputationssystem wurde in den Laboren der SophosLabs entwickelt, wo täglich 50.000 infizierte Webseiten identifiziert werden.
  • Auf lange Sicht wird durch die Integration eine zentrale Verwaltung von Anti-Malware-, Internet- und Datenkontrollrichtlinien auf allen Endpoints, Mobilgeräten und sonstigen Punkten des Netzwerks realisiert – unabhängig vom Besitzer oder Standort eines Mobilgeräts. So erhalten IT-Kräfte unabhängig vom Standort oder Besitzer eines Geräts, auf dem Richtlinien durchgesetzt werden sollen, bessere Einsicht und Kontrolle.
  • Nach erfolgreicher Zertifizierung beim Astaro Partnerprogramm erhalten Sophos Partner Zugriff auf ein komplettes Netzwerksicherheits-Portfolio; u.a. einzigartige Funktionen zum Schutz von Geschäftsniederlassungen, Protokollverwaltung und führende Netzwerksicherheits-Gateways in unterschiedlichsten Ausführungen. Gleichzeitig erhalten Astaro Partner die Möglichkeit, Sophos Partner zu werden und ihren Kunden eine komplette Palette an Endpoint-, Mobil- und Gateway-Lösungen anbieten zu können.
  • „Beide Unternehmen sind pragmatisch und wissen, wie wichtig es ist, Kunden benutzerfreundliche Sicherheit bereitzustellen“, ließ The 451 Group in einer Deal-Auswertung1 am 6. Mai 2011 über die Übernahme verlautbaren. „Die rasend schnelle Entwicklung des Marktes erfordert geniale Schachzüge. Sophos ist ein solcher Schachzug gelungen“.
  • „Bei der Gründung von Astaro lag unser Ziel darin, Unternehmen jeder Größe mit Produkten für die Netzwerksicherheit zu versorgen. Dieses Ziel haben wir erreicht, indem wir benutzerfreundliche Unified Threat Management-Lösungen entwickelten, die auf zahlreiche Aspekte der Netzwerksicherheit eingingen. Da die Bedrohungslandschaft sich jedoch am laufenden Band weiterentwickelte, mussten wir erkennen, dass Gateway-Sicherheit allein nicht mehr ausreichte, um Netzwerke hinreichend zu schützen“, erläutert Jan Hichert, Mitgründer und CEO von Astaro und ab sofort Senior Vice President and General Manager bei Sophos für den Bereich Netzwerksicherheit.

1 „Sophos wächst mit der Übernahme von Astaro über den Endpoint hinaus“, veröffentlicht am 6. Mai. 2011

Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Sophos‘ Complete-Security-Lösungen als den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlust. Sophos bietet dafür preisgekrönte Verschlüsselungs-, Endpoint-Security-, Web-, Email-, Mobile- und Network Security-Lösungen an, die einfach zu verwalten, zu installieren und einzusetzen sind. Das Angebot wird von einem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren, den SophosLabs, unterstützt.

Sophos hat seinen Hauptsitz in Boston, USA, und Oxford, Großbritannien. In Deutschland hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Wiesbaden und ist in Österreich und der Schweiz je an einem Standort vertreten. Weitere Informationen unter www.sophos.de.