Presse

Lesen Sie unsere neuesten Meldungen

02 Nov 2010

Sophos verlost zu seinem 25. Geburtstag IT-Security-Pakete an Wohltätigkeitsorganisationen

Gewinnspiel unter www.sophos.de/lp/25-year/

Sophos, einer der weltweit führenden Anbieter für IT- und Datensicherheitslösungen, verlost zu seinem 25. Geburtstag 25 Lizenzen für die zwölfmonatige, kostenfreie Nutzung seiner IT-Sicherheitslösung „Sophos Endpoint Security and Control“ an Wohltätigkeitsorganisationen.

Alle interessierten Non-Profit-Organisationen haben bis zum 3. Dezember 2010 Zeit, folgende Frage auf der Landing-Page zu beantworten:

In welchem Jahr wurde das Unternehmen Sophos gegründet?

a) 1990
b) 1980
c) 1985

Jede Wohltätigkeitsorganisation kann an der Verlosung teilnehmen. Teilnahmebedingungen sind hier in englischer Sprache aufgeführt.

Das Geburtstagsangebot von Sophos fällt in eine Zeit, in der viele Non-Profit-Organisationen einen Rückgang ihrer Spenden zu verzeichnen haben. Sophos hofft, den Gewinnern in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu helfen, ihre Daten und IT zu schützen.

„Eine solche Initiative ist eine angemessene Art, unseren 25. Geburtstag zu feiern. Wir wollen damit unsere anhaltende Unterstützung von lokalen und nationalen Wohltätigkeitsorganisationen ausdrücken. Gerade kleine Organisationen mit wenig Budget für IT-Sicherheit erhalten so die Möglichkeit, sich ein Jahr lang stärker ihren inhaltlichen Zielen zu widmen“, so Markus Bernhammer, Geschäftsführer Central Europe bei Sophos.

Sophos schützt schon seit seiner Gründung 1985 zuverlässig und ganzheitlich vor aktuellen und zukünftigen IT-Bedrohungen und sorgt mit seinem professionellen Support für einen lückenlosen Schutz. Lösungen von Sophos bekämpfen Malware-, Spyware-, Hackerangriffe und Spam und wehren auch Angriffe auf Mac, Linux und andere Plattformen ab.

Die Geschichte von Sophos: von 1985 bis heute

80er Jahre

1985, im Jahr von Live Aid und dem ersten Nintendo, gründen Jan Hruska und Peter Lammer das Unternehmen Sophos. Ihr erstes Produkt: Eine Software zur Verschlüsselung und Authentisierung für DOS. 1986 gerät der erste „echte“ Computer-Virus namens „Brain“ in Umlauf. Als Reaktion auf die zunehmende Anzahl von „Startsektor“-Viren bringt Sophos 1989 die erste Virenscan-Engine auf den Markt.

90er Jahre

Die 90er Jahre sind die Kinderstube des Internets. Viren gewinnen an Komplexität. Computerschädlinge und Macroviren (z.B. der erste Mass-Mailer Melissa) tauchen zu Hunderten auf und infizieren Textverarbeitungsprogramme und sonstige Anwendungen. Sophos schützt nun zahlreiche Betriebssysteme und bringt eine Drittanbieter-Schnittstelle für seine Virus-Engine auf den Markt. Sophos Niederlassungen in Europa und Nordamerika werden gegründet.

Im neuen Jahrtausend

Social-Media-Websites wie Facebook und Twitter ziehen ihren Siegeszug an. Spam entpuppt sich als massives Problem und Cyberkriminelle überschwemmen Computer mit Backdoor-Trojanern. Außerdem infizierten sie im großen Stil Websites, über die sie Spyware in unzureichend geschützte Computer einschleusen. Sophos erweitert seinen Aktionsradius auf den asiatisch-pazifischen Raum und den Nahen Osten und ergänzt seine Produktpalette durch die erfolgreichen Übernahmen von Active State (Anti-Spam), Endforce (NAC) und Utimaco (Verschlüsselung). Anwendungs- und Gerätekontrolle, Features zur Verhinderung von Datenverlusten und zentrale Verwaltungstools werden in die führenden Sophos Produkte integriert.

Heute...

Der ständige Wandel von Malware-Bedrohungen reißt nicht ab. Daher ist Sophos heute wie je darum bemüht, Computerschädlingen stets einen Schritt voraus zu sein und Sie auf allen Ebenen zu schützen – damit Sie sich voll und ganz unverwundbar fühlen können.

Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Sophos‘ Complete-Security-Lösungen als den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlust. Sophos bietet dafür preisgekrönte Verschlüsselungs-, Endpoint-Security-, Web-, Email-, Mobile- und Network Security-Lösungen an, die einfach zu verwalten, zu installieren und einzusetzen sind. Das Angebot wird von einem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren, den SophosLabs, unterstützt.

Sophos hat seinen Hauptsitz in Boston, USA, und Oxford, Großbritannien. In Deutschland hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Wiesbaden und ist in Österreich und der Schweiz je an einem Standort vertreten. Weitere Informationen unter www.sophos.de.