CeBIT 2010 (Halle 11, Stand B26): Sophos mit neuen Lösungen im Kampf gegen Cyberbedrohungen

Februar 05, 2010 Sophos Press Release

Sophos zeigt auf der CeBIT 2010 Hannover (2. - 6. März) in Halle 11, Stand B26, wie Unternehmen ihre IT-Systeme und Daten nahezu unverwundbar gegen heimtückische Hacker- und Malware-Attacken machen. Denn CIOs und IT-Administratoren fühlen sich heute angesichts der komplexen IT- und Datensicherheitsbedrohungen oft wie in das sprichwörtliche Haifischbecken geworfen. Der führende Anbieter von IT-Lösungen für Security and Data Protection stellt pünktlich zur CeBIT 2010 mehrere Produktneuheiten vor, mit denen auf die aktuelle Bedrohungslage reagiert wird: Erstmals präsentiert Sophos Endpoint Security and Data Protection 9.5 mit verbesserten Funktionen zum Schutz vor Web-basierten Angriffen. Die Lösung enthält zudem die neue Funktion Live Protection, eine automatische Online-Abfrage in Echtzeit bei verdächtigen, aber unbekannten Dateien. Ebenfalls neu unterstützt SafeGuard Enterprise in der Version 5.50 Windows 7 (64-Bit). Messe-Besucher erhalten am Sophos Stand außerdem die kostenlose Verschlüsselungssoftware Free Encryption. Zudem informieren die Experten von Sophos die Besucher in regelmäßigen Vorträgen am Stand über die arglistigen Angriffsmethoden von Cyberkriminellen. Begleitet wird der Messeauftritt von den Sophos Partnern b+m IT Services, five(9)s, Infinigate, Novirdata und Protea Networks.

Auf der diesjährigen CeBIT präsentiert sich Sophos so groß wie noch nie: Auf einer Ausstellungsfläche von über 170 Quadratmetern präsentiert Sophos sein gesamtes Lösungsportfolio - darunter die neue Version 9.5 von Endpoint Security and Data Protection, mit der sich Computer und Notebooks zuverlässig vor Cyberangriffen und Datenverlust schützen lassen. Im Mittelpunkt des Releases steht der Schutz der Endgeräte vor den zunehmenden Gefahren aus dem Web: So wurde Endpoint Security and Data Protection unter anderem um URL-Filter-Funktionen sowie Live Protection ergänzt, die online und in Echtzeit die aktuellsten Informationen zu Schaddateien in den SophosLabs abfragt, sofern noch keine Virensignatur am Endpoint verfügbar ist. Damit wird sichergestellt, dass ungefährliche Dateien schneller zur Verfügung stehen und gefährliche, aber bislang unbekannte Dateien frühzeitig in Quarantäne kommen.

Als weitere Neuerung stellt Sophos SafeGuard Enterprise 5.50 vor. Mit der professionellen Verschlüsselungslösung hat Sophos sein Portfolio nach der Übernahme des Datensicherheitsspezialisten Utimaco im Jahr 2009 erweitert. Sie ermöglicht Unternehmen einen plattformübergreifenden Rundum-Schutz von Daten, die auf mobilen und stationären Computern sowie Servern gespeichert oder über Wechselmedien und E-Mail-Anhänge ausgetauscht werden. Die aktuelle Version bietet neben Windows 7 Unterstützung (64-Bit) auch verbesserte Funktionen für eine einfache Administration und effiziente, unternehmensweite Durchsetzung von Richtlinien.

Starker Auftritt: Sophos mit fünf Partnern auf der Messe vertreten

Der Messeauftritt von Sophos wird begleitet von den Partnern b+m IT Services, five(9)s, Infinigate, Novirdata und Protea Networks. b+m IT services ist das Systemhaus der b+m Gruppe und Spezialist mit langjähriger Erfahrung in Analyse, Planung und Implementierung sicherer ITK-Infrastrukturlösungen im Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen. Als Ansprechpartner für professionelles IT-Sicherheitsmanagement und Informationsschutz bietet die b+m individuelle Datensicherheitslösungen mit Rundumschutz vor dem gesamten Spektrum potenzieller Bedrohungen. five(9)s ist ein Spezialist im Client Security Management, der innovative IT-Dienstleistungs- und Softwareprodukte anbietet. Zu den Stärken von five(9)s zählt insbesondere auch die IT-Prozess-Automation. Weitere Kerngeschäfte zum Thema Datensicherheit sind Workspace Management, Application Management und License Management.

Der Fokus von Infinigate, langjähriger Sophos Distributor, liegt auf der Distribution von Produkten und Lösungen im Bereich der IT-Security. Novirdata betreut als Vertriebspartner von Sophos Unternehmen bei der Implementierung und beim Einsatz der IT- und Datensicherheitslösungen. Protea Networks ist spezialisiert auf eSecurity-Lösungen wie Verschlüsselung, Endpoint Security, Zugangskontrolle, Konfigurationsschutz, Firewall/VPN und Content-Security. Das Angebot richtet sich an mittelständische und Großunternehmen sowie Kommunen und Behörden.

Expertenvorträge zu neuen IT-Sicherheits-Trends

Am Stand von Sophos können sich Messebesucher auch über die aktuelle Bedrohungslage und die neuesten Techniken von Cyberkriminellen informieren: James Lyne, Senior Technology Consultant bei Sophos, zeigt dort anhand regelmäßiger Live-Demos die „Anatomy of an Attack“. Auf dem CeBIT Security Plaza 2010 werden James Lyne und Michael Veit, Sales Engineer bei Sophos, außerdem die Ergebnisse des neuen Sophos Security Threat Reports 2010 vorstellen:

  • Dienstag, 02.03., 14:30 Uhr (Michael Veit)
  • Mittwoch, 03.03., 10:30 Uhr (James Lyne)
  • Donnerstag, 04.03., 12:00 Uhr (James Lyne)
  • Freitag, 05.03., 15.00 Uhr (James Lyne)