Sophos erweitert Security and Data Protection Angebot um DLP-Technologien

Oktober 14, 2009 Sophos Press Release

Sophos, einer der führenden Anbieter von IT-Lösungen für Security and Data Protection, hat die Version 9.0 von Endpoint Security and Data Protection vorgestellt: Das Angebot enthält nun auch Funktionen für Data Loss Prevention (DLP), die mithilfe von Inhalts- und Kontextanalysen die Kontrolle über den Transfer sensibler Daten ermöglichen und Datenverlust zuverlässig verhindern. Mit Sophos Security and Data Protection kombiniert Sophos einen präventiven Malware-Schutz mit DLP-Funktionen in einem Paket - Unternehmen profitieren so von einem umfassenden Schutz ihrer Computer, Netzwerke und Daten vor IT- und Datensicherheitsbedrohungen ohne zusätzliche Kosten. Ebenfalls neu sind die Sophos Small Business Solutions in der Version 4.0: Kleine und mittlere Firmen erhalten damit neben einem zentral und einfach verwaltbaren Schutz ihrer Computer und IT-Systeme jetzt auch Funktionen zur Verschlüsselung vertraulicher Daten. Beide Angebote sind ab sofort erhältlich.

Mit Endpoint Security and Data Protection stellt Sophos Unternehmen eine professionelle Lösung zur Verfügung, mit der sie über einen einzigen Agenten den Verlust sensibler Daten verhindern, ihre Netzwerke vor Malware, Adware sowie verdächtigen Dateien und Programmen schützen und die Nutzung von unautorisierten Speichermedien und Anwendungen kontrollieren können. Sie ermöglicht Unternehmen zudem die Durchsetzung weiterer Richtlinien, indem sie auch Funktionen zur Verschlüsselung von Festplatten und Wechseldatenträgern beinhaltet. Diese basieren auf den bewährten Datensicherheitstechnologien der SafeGuard Produkte, mit denen Sophos sein Portfolio nach der Übernahme von Utimaco im Juli 2009 erweitert hat. Unternehmen profitieren so vom Einsatz professioneller und vielfach erprobter Technologien.

Sascha Pfeiffer, Principal Security Consultant bei Sophos: 'IT-Administratoren stehen vor einem echten Dilemma: Einerseits müssen sie Compliance-Vorgaben einhalten und deshalb in den Ausbau ihrer Security-Systeme investieren. Andererseits fehlt ihnen dafür das Budget. DLP spielt dabei eine entscheidende Rolle - Unternehmen, die keine adäquate Lösung im Einsatz haben, laufen Gefahr, wegen Gesetzes- und Regelverstößen belangt zu werden - ganz abgesehen von den finanziellen Folgen und dem Image-Schaden, die der Verlust von Daten nach sich ziehen kann.'

Flexibler Rundum-Schutz und einfache Durchsetzung von Richtlinien

Sophos adressiert den Bedarf vieler IT-Administratoren an einer möglichst einfach zu installierenden und verwaltenden DLP-Lösung, die sie dabei unterstützt, den Verlust vertraulicher Daten zu verhindern: Sie lässt sich so konfigurieren, dass Mitarbeiter gewarnt werden, sobald der Verlust sensibler Daten droht, bevor sie diese transferieren. Dieses Konzept ermöglicht es IT-Verantwortlichen, flexible Richtlinien einzurichten, die das Unternehmen zuverlässig schützen, ohne den Geschäftsbetrieb und die Produktivität der Anwender einzuschränken. Neben integrierter Data Loss Prevention bietet Sophos Endpoint Security and Data Protection einen plattformübergreifenden Schutz der Endgeräte vor Malware-Infektionen, eine integrierte Netzwerkzugangskontrolle sowie erweiterte Funktionen zur Kontrolle von mobilen Datenträgern und Anwendungen. Über die zentrale Management-Konsole lassen sich unter anderem Richtlinien für bestimmte Anwendergruppen zur Nutzung von USB-Sticks und externen Festplatten, CD/DVD Laufwerken oder kabellosen Verbindungen, etwa W-LAN, Bluetooth oder Infrarot, definieren und automatisch über alle Computer im Netzwerk hinweg durchsetzen. Über das Dashboard der Managementkonsole erhalten IT-Administratoren außerdem zahlreiche Auswertungen und Berichte, die Compliance-Vorgaben entsprechen.

Sascha Pfeiffer weiter: 'Sophos verfügt aufgrund der Entwicklung seiner Anti-Virus-Lösungen über eine 25-jährige, umfassende Erfahrung bei der Inhalts- und Kontextanalyse - um Dokumente auf sensible Daten hin zu überprüfen, nutzen wir dieselben leistungsstarken und bewährten Technologien. Davon profitieren vor allem die Unternehmen, die aufgrund zu hoher Kosten für den Kauf und den laufenden Betrieb die Investition in eine DLP-Lösung bislang vermieden haben.'

Rundum-Schutz von IT-Systemen und Daten für kleine und mittlere Firmen

Ebenfalls verfügbar ist ab sofort die Version 4.0 der Small Business Solutions, mit der kleine und mittlere Firmen eine zuverlässige, einfach zu verwaltende Komplettlösung zum Schutz vor IT- und Datensicherheitsbedrohungen erhalten. Neben Funktionen zur Abwehr von Malware-Infektionen, Spam- und Phishing-Attacken sowie einer Client Firewall enthält das Angebot erstmals auch Funktionen zur Verschlüsselung vertraulicher Unternehmensdaten und persönlicher Informationen auf mobilen Endgeräten und in E-Mails. Diese basieren ebenfalls auf den nach der Übernahme von Utimaco in das Sophos Angebot integrierten Verschlüsselungstechnologien SafeGuard PrivateCrypto und PrivateDisk.

Verfügbarkeit

Sophos Security and Data Protection 9.0 sowie die neuen Small Business Solutions sind ab sofort verfügbar. In der Lizenz enthalten ist jeweils ein 24x7 Support über Telefon, E-Mail und Internet. Bestehenden Kunden bietet Sophos eine nahtlose Upgrade-Möglichkeit auf die neuen Versionen an