Bestnoten für Sophos Anti-Virus: der TÜV bestätigt erneut hohe Leistungsfähigkeit

Januar 31, 2008 Sophos Press Release


Prüfsiegel Geprüfter Virenschutz.

Nach einem umfangreichen Testverfahren bescheinigte der TÜV Saarland die hohe Effizienz und Leistungsfähigkeit der VirenschutzLösung.

Sophos AntiVirus, Version 7.0.5, erzielte auf den Betriebssystemen Windows XP Professional und Windows Vista hervorragende Ergebnisse und überzeugte durch eine VirenErkennungsrate von hundert Prozent. Erstmals erhielt Sophos das TÜV Prüfsiegel im Jahr 2004 und war damit der erste Anbieter von ITSicherheitsSoftware, dem das anerkannte Qualitätssiegel verliehen wurde. Seither wurde die AntivirenLösung mehrfach vom TÜV zertifiziert.

Henner Hussmann, Leiter Datenschutz und Informationssicherheit, TÜV Saarland Gruppe: 'Unternehmen und Computeranwender sind heute zahlreichen IT SicherheitsBedrohungen ausgesetzt. Um ITSysteme, Netzwerke und Daten vor kriminellen Attacken, Schäden, Missbrauch und Diebstahl zu schützen, ist eine leistungsfähige AntivirenLösung ein absolutes Muss. Sophos unterstützt Unternehmen mit seiner Lösung dabei, ihre ITInfrastrukturen vor sämtlichen SecurityBedrohungen zu schützen und einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen.'

Die TÜV Saarland Gruppe ist unter anderem darauf spezialisiert, IT und TelekommunikationsLösungen auf ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit hin zu prüfen. Unabhängige Experten testen diese nach neuesten Prüfverfahren und kriterien. Unternehmen und Anwender erhalten dadurch eine verlässliche Entscheidungshilfe bei der Auswahl geeigneter Lösungen. Die Sophos ScanEngine identifizierte beim Test des TÜV Saarland sämtliche Schadprogramme fehlerfrei und alarmierte die TestAnwender, sobald sie versuchten, die infizierten Dateien zu öffnen, auszuführen oder zu kopieren. Auch bei der Überprüfung von virenfreien Daten war das Ergebnis optimal – Sophos AntiVirus meldete keine Fehlalarme. Der Prüfung zugrunde lagen mehr als 1.400 Schadprogramme, die tatsächlich ('IntheWild') verbreitet sind. Neben einer maximalen Erkennungsrate überzeugte Sophos AntiVirus ebenso durch seine einfache Installation und Konfiguration.

Henner Hussmann (rechts) vom TÜV Saarland überreicht SophosGeschäftsführer Pino v. Kienlin offiziell das TÜV Zertifikat. Hinter dieser Auszeichnung steht eine starke Teamleistung.

Pino v. Kienlin, Geschäftsführer der Sophos GmbH: 'Wir sind stolz darauf, erneut mit dem TÜV Prüfsiegel ausgezeichnet worden zu sein. Seit mehr als zwanzig Jahren entwickelt Sophos professionelle ITSicherheitsLösungen, die speziell auf die Anforderungen in Unternehmen und Organisationen zugeschnitten sind. Die Testergebnisse bestätigen, dass sich unsere Kunden voll und ganz auf den Schutz von Sophos AntiVirus verlassen können.'

Sophos AntiVirus ist sowohl in den Enterprise Security and Control Lösungen als auch in den Small Business Solutions von Sophos enthalten. Neben dem normalen Scannen von Anwendungen und Dateien auf Viren, Würmer und Spyware enthält Sophos Endpoint Security and Control ab der Version 7.0 auch eine Funktion zur Erkennung und Verwaltung potenziell unerwünschter Anwendungen (PUA), wie zum Beispiel Adware oder anderer verdächtiger Programme oder Dateien. Das ebenfalls in die AntivirenLösung integrierte Host Intrusion Prevention System (Sophos Behavioral Genotype Protection) ermöglicht außerdem, neue Schadprogramme proaktiv zu erkennen und zu blocken, für die noch keine Virenerkennungsdateien (IDEs) entwickelt wurden. Sophos AntiVirus lässt sich über eine zentrale ManagementKonsole verwalten und wird regelmäßig automatisch mit den neuesten Erkennungsdateien aktualisiert.

Weitere Informationen zu Sophos Endpoint Security and Control finden Sie hier.