Neue Version 3.0 von Sophos PureMessage für Windows Exchange

September 19, 2007 Sophos Press Release

Sophos, einer der führenden Anbieter von IT-Lösungen für 'Security and Control', stellt das neueste Mitglied seiner 'E-Mail Security and Control'-Produktfamilie vor: Sophos PureMessage für Windows Exchange 3.0. Mit der Sicherheitslösung lassen sich E-Mail-Gateways in Unternehmen zuverlässig vor Bedrohungen, wie Spam, Phishing, Viren und Spyware, schützen. Die neue Version von Sophos PureMessage unterstützt Microsoft Exchange 2007 sowie die 64-Bit Version von Windows Server 2003. Die Lösung bietet verbesserte Funktionen zur Definition und Durchsetzung von E-Mail-Content-Richtlinien über mehrere Server hinweg. Sophos PureMessage für Windows Exchange 3.0 ist ab sofort bei allen Sophos Vertriebspartnern erhältlich.

Durch die vollständige Integration und Synchronisierung mit dem Verzeichnisdienst Active Directory ermöglicht es Sophos PureMessage für Windows Exchange 3.0, E-Mail-Content-Richtlinien sowie individuelle Regeln für bereits bestehende Gruppen und/oder einzelne Anwender in Unternehmen einfach zu definieren. Administratoren profitieren so nicht nur von enormen Zeitersparnissen - sie können ebenso E-Mails und Attachments, die von Mitarbeitern von verschiedenen Standorten aus innerhalb des Unternehmens sowie nach außen verschickt werden, einfacher überwachen. Die Möglichkeit verschiedene Richtlinien festzulegen sowie die vielfältigen Konfigurationsoptionen für den eingehenden, ausgehenden und internen E-Mail-Verkehr bieten Unternehmen eine bessere Kontrolle über den Informationsfluss. So lassen sich beispielsweise ausgehende E-Mails, die geschäftskritische Daten enthalten, in Quarantäne verschieben.

In Unternehmen, die PureMessage für Windows Exchange 3.0 auf mehreren Servern einsetzen, können Administratoren Richtlinien über eine einzige Managementkonsole zentral überwachen, konfigurieren und durchsetzen. Zudem unterstützt PureMessage für Windows Exchange 3.0 alle wichtigen Cluster-Modelle von Microsoft Exchange, was die Ausfallsicherheit geschäftskritischer Anwendungen garantiert. Des Weiteren bietet das neue Security Dashboard einen Überblick über den Status jedes Servers, den E-Mail-Durchsatz sowie über die Qurantäne-Bereiche. Administratoren können so einfach und schnell alle Server überwachen und verwalten. Mithilfe der Report-Funktionen und grafischen Auswertungen lassen sich außerdem schnell Trends und Probleme identifizieren.

Cesar Feghali, IT Consultant bei Simply Wireless, einem US-amerikanischen Anbieter von Wireless-Technologien für Privatanwender und Unternehmen: 'Sophos PureMessage 3.0 hat unser Spam-Problem buchstäblich über Nacht gelöst. Unsere Mitarbeiter hatten zuvor jeden Morgen mit rund 100 Spam-Mails zu kämpfen - jetzt erhalten wir keine einzige Spam-Mail mehr. Dies wirkt sich enorm positiv auf die Produktivität der Mitarbeiter aus, da sie nun keine Zeit mehr auf die Bereinigung ihrer E-Mail-Posteingänge verwenden müssen. Außerdem können wir jetzt sicher sein, dass keine infizierten Spam-Mails durch die Filter schlüpfen und unser Netzwerk gefährden.'

John Stringer, Product Manager bei Sophos: 'E-Mails sind nicht nur ein Mittel für Cyberkriminelle, um Unternehmensnetzwerke mit Schadprogrammen zu infizieren - der unsachgemäße Umgang mit geschäftlichen E-Mails kann auch zu einem unnötigen Verbrauch von Netzwerk-Ressourcen, zu Produktivitätseinbußen und zum Verlust vertraulicher Daten führen. Sophos PureMessage ermöglicht IT-Administratoren die umfassende Kontrolle über die E-Mail-Systeme und schützt Unternehmen zuverlässig vor E-Mail-basierten Cyberattacken, vor verschwendeten Ressourcen und dem Verlust von Daten.'

Technische Daten

Sophos PureMessage für Windows Exchange 3.0 unterstützt die Betriebssysteme Microsoft Windows 2000, Windows 2003 (32-/64-Bit), Windows Small Business Server 2000 und Windows Small Business Server 2003 sowie die Microsoft Exchange-Versionen Exchange 2000, Exchange 2003 und Exchange 2007. Die Management-Konsole der Lösung lässt sich auf folgenden Betriebssystemen einsetzen: Windows 2000, Windows 2003 (32-/64-Bit), Windows XP Professional (32-/64-Bit), Windows Small Business Server 2000, Windows Small Business Server 2003 und Windows Vista (32-/64-Bit).