Sicheres Internet-Surfen dank der WS1000 von Sophos

Januar 09, 2007 Sophos Press Release

Sophos, ein weltweit führender Anbieter von Integrated Threat ManagementLösungen, hat heute die WS1000 auf dem Markt eingeführt. Sie ist die erste Appliance, die umfassende InternetSicherheit bietet und Application Control mit URLFilterung in einer einzigen Lösung vereint. Die WS1000 gewährleistet eine sichere Verwendung des Internets, da sie vor unterschiedlichsten Bedrohungen schützt und gleichzeitig eine hohe Mitarbeiterproduktivität gewährleistet.

MalwareSchreiber suchen stets nach dem einfachsten Eintrittspunkt in ein Netzwerk. Dieser Eintrittspunkt ist heutzutage das Internet. Benutzer greifen oft auf nicht zertifizierte Websites zu und laden Anwendungen und Audio/VideoStreams herunter. Der Schutz von Unternehmen vor diesen Bedrohungen, die durch die Internetverwendung von Mitarbeitern ansteigen, ist unzureichend.

"Da andere Eintrittspunkte in das Unternehmensnetzwerk umfassend geschützt werden, versuchen Hacker nun, über das Internet einen Weg in das Unternehmensnetzwerk zu finden", so Per Andersen, Group VP der IDC EMEA. "Unsere Nachforschungen haben ergeben, dass 30 % von Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern aufgrund des InternetSurfens infiziert wurden. Aus diesem Grund ist es dringend notwendig, dass Endbenutzer durch eine Lösung vor Bedrohungen aus dem Internet geschützt werden."

Unternehmen benötigen eine umfassende, plattformübergreifende Lösung von einem vertrauenswürdigen Anbieter, die all ihren Sicherheitsanforderungen gerecht wird, einschließlich der Sicherheit von Internetinhalten, Application Control und URLFilterung.

Die WS1000 wird diesen Anforderungen gerecht, da sie umfassenden Schutz vor bekannten, entstehenden und unbekannten Bedrohungen bietet, unabhängig vom Bedrohungstyp (Spyware, Viren, Trojaner, Würmer, Adware, Phishing usw.). Der leistungsstarke Schutz der WS1000 von Sophos ist darauf zurückzuführen, dass sie Daten von der Überprüfung von Milliarden unterschiedlicher Websites enthält und täglich über 5000 neue URLs mit Malware entdeckt.

Dank der Application Control von Sophos können Administratoren rasch entscheiden, welche Anwendungen im Netzwerk erlaubt werden sollen, wodurch Eintrittspunkte für Bedrohungen verringert und die Verwendung von Bandbreite gesteuert werden können.

Das technische Fachwissen von Sophos macht die WS1000 für Unternehmen unentbehrlich. Zu den Vorteilen gehören:

"Der Einsatz der WS1000 war denkbar einfach und besonders die intuitive ManagementKonsole hat mich sehr beeindruckt, da sie mir eine rasche Navigation und Ansicht von Statistiken zum Internetverkehr, Verwendungs und LeistungsReports bietet", so Wally Eisenhart, Network Administrator bei Sungard Pentamation. "In unseren Tests hat die WS1000 Malware stets blockiert, ohne die Systemleistung herabzusetzen. Da Endbenutzer das Internet für ihre Arbeit täglich brauchen, ist es wichtig, dass Leistung und Sicherheit nicht eingeschränkt werden."

Die WS1000 bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche. Klicken Sie hier, um ein größeres Bild zu sehen.
Die WS1000 bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche.

"Sophos ist der einzige Anbieter, der ein Produkt für umfassende Internetsicherheit zur Verfügung stellt", so Steve Munford, CEO von Sophos. "Cyberkriminelle versuchen, durch schnelle Angriffe Sicherheitslücken auszunutzen und einige verändern ihre im Internet gehostete Malware alle 15 Minuten, um Erkennung zu vermeiden. Da Sophos in der Lage ist, Milliarden von Webseiten auf schädliche Codes zu überprüfen, bieten wir Unternehmen branchenführenden, umfassenden Schutz vor allen Bedrohungen."

Sophos gab heute auch seine Zusammenarbeit mit SurfControl an, wobei die branchenführende Engine zur Kategorisierung von URLs von SurfControl in die WS1000 integriert wird. Diese Engine hat bereits über 3 Milliarden Webseiten kategorisiert. Dank dieser Zusammenarbeit vereint die WS1000 leistungsstarke URLFilterung mit MalwareSchutz in einer einzigen Appliance.