Presse

Lesen Sie unsere neuesten Meldungen

24 Mai 2006

Sophos warnt vor neuem WM-Wurm

Während Fußballfans der in rund zwei Wochen beginnenden Weltmeisterschaft entgegenfiebern, warnt der Computersicherheits-Spezialist Sophos vor einem neuen E-Mail-Wurm, der die Vorfreude der Fans gezielt ausnutzt. Die Versender des von Sophos als W32/Zasran-A bezeichneten Schädlings versuchen, die Empfänger der E-Mail unter anderem mit Betreffzeilen wie 'WM-Tickets' oder 'Weltmeisterschaft' dazu zu bringen, den infizierten Anhang zu öffnen und so ihre Rechner mit dem Wurm zu infizieren. Zasran-A ist so programmiert, dass er sich danach selbstständig an die auf den betroffenen Computern gespeicherten Adressen versendet, die Sicherheitseinstellungen manipuliert und den Cyber-Kriminellen Zugriff auf Daten der Anwender erlaubt.

Um die Computeranwender zu täuschen, versprechen die in deutscher Sprache verfassten E-Mails mit dem schädlichen Attachment neben WM-Tickets auch pornografische Bilder im Mail-Anhang oder drohen mit angeblichen Anzeigen wegen illegaler Software. Zasran-A ist bereits das zweite Schadprogramm in diesem Monat, bei dem Virenprogrammierer versuchen, die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland für ihre Zwecke zu missbrauchen. Auf ähnliche Weise brachten bereits Anfang Mai 2006 kriminelle Hacker den Trojaner Troj/Haxdoor-IN in Umlauf.

Auch wenn Zasran-A bisher nur wenig verbreitet scheint, mahnt Sophos alle Anwender, sich vor gefährlichen Viren- und Hacker-Angriffen zu schützen sowie bei E-Mails von unbekannten Absendern und vermeintlich attraktiven Inhalten stets vorsichtig zu sein.

Detaillierte Informationen zum E-Mail-Wurm W32/Zasran-A unter: www.sophos.de/virusinfo/analyses/w32zasrana.html

Eine druckfähige Karikatur zu dem seit Mai 2005 verbreiteten 'WM-Ticket-Wurm' Sober-N steht unter http://presse.vibrio.de/info/39150 zur Veröffentlichung bereit.

Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Sophos‘ Complete-Security-Lösungen als den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlust. Sophos bietet dafür preisgekrönte Verschlüsselungs-, Endpoint-Security-, Web-, Email-, Mobile- und Network Security-Lösungen an, die einfach zu verwalten, zu installieren und einzusetzen sind. Das Angebot wird von einem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren, den SophosLabs, unterstützt.

Sophos hat seinen Hauptsitz in Boston, USA, und Oxford, Großbritannien. In Deutschland hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Wiesbaden und ist in Österreich und der Schweiz je an einem Standort vertreten. Weitere Informationen unter www.sophos.de.