Sophos verbannt mit seinen Partnern Viren und Spam aus Unternehmensnetzwerken

August 30, 2004 Sophos Press Release

Der Computer-Sicherheitsspezialist Sophos spricht mit seinem diesjährigen Messekonzept Kunden, Partner und Interessenten gleichermaßen an: Im Mittelpunkt der Systems vom 18. bis 22. Oktober in München steht der direkte Kontakt mit Kunden und Partnern. Dementsprechend hat Sophos seinen Messestand in Halle 3, Stand B2, 502 gestaltet.

Eine Messe-Neuheit wird die ‘Sophos Talk-Zone’ sein. Dort können sich die Partner mit Kunden oder Interessenten verabreden und bei Bedarf die Expertise der Sophos-Mitarbeiter einholen. Der Sicherheitsexperte folgt mit diesem Konzept nicht dem allgemeinen Markttrend, bei Messen nur noch auf dem Stand eines Partners präsent zu sein. Damit bietet Sophos seinen Händlern umfassende Unterstützung, um dauerhaft stabile Umsätze zu generieren.

Ein Abstecher auf den Stand lohnt sich sowohl für IT-Verantwortliche kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMUs) als auch von Großkonzernen. Der Sicherheitsexperte zeigt seine Antispam- und Antiviren-Software PureMessage, die das Unternehmensnetzwerk noch sicherer vor Virenattacken aus dem Internet und lästigen Spam-Mails macht. Die Software steht für zwei Betriebssysteme zur Verfügung: zum einen PureMessage für Windows/Exchange und zum anderen für Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern PureMessage für Unix.

Wer Interesse an zukünftigen ‘Trends bei Malware’ hat, sollte auf dem IT-Sicherheitsforum ‘Blau’ die täglichen Vorträge des IT-Sicherheitsspezialisten Gernot Hacker von 14:00 Uhr bis 14:30 besuchen. Auf dem Forum ‘Rot’ referiert Peter Böhm, Geschäftsführer von NoVirData, über die Channel-Landschaft und seine langjährigen Erfahrungen mit den Partnerstrategien von Unternehmen.

Sophos freut sich auf Einzelgespräche am Stand und hinterlegt zudem während der Messe ausführliche Informationen im Pressezentrum.