Schlüpfrige E-Mail verbreitet neuen Sysbug Trojaner

November 25, 2003 Sophos Press Release


Der Sysbug Trojaner tarnt sich mit angeblichen erotischen Fotos

Sophos, größter spezialisierter Entwickler von Antiviren- und Antispam-Software für Unternehmen, hat eine Vielzahl an Meldungen zum neuen Trojanischen Pferd Sysbug (Troj/Sysbug-A). erhalten. Sysbug verbreitet sich über eine schlüpfrige E-Mail und tarnt sich als Attachment mit Nacktfotos. Sobald der E-Mail-Anhang aktiviert wird, können Hacker aus der Ferne unautorisiert auf den infizierten Computer zugreifen.

Die virale E-Mail ist an der Betreffzeile "Re(2) Mary" zu erkennen und enthält folgenden Nachrichtentext, der auf eine wilde Sexnacht und entsprechende Fotos Bezug nimmt:

"Hello my dear Mary,

I have been thinking about you all night. I would like to apologize for the other night when we made beautiful love and did not use condoms. I know this was a mistake and I beg you to forgive me.

I miss you more than anything, please call me Mary, I need you. Do you remember when we were having wild sex in my house? I remember it all like it was only yesterday. You said that the pictures would not come out good, but you were very wrong, they are great. I didn't want to show you the pictures at first, but now I think it's time for you to see them. Please look in the attachment and you will see what I mean.

I love you with all my heart, James."

"Dieses Trojanische Pferd wurde massenhaft verschickt, um so viele Anwender wie möglich damit zu erreichenF", erklärt Graham Cluley, Senior Technology Consultant bei Sophos. "Egal, welche provozierenden Fotos einer E-Mail anhängen mögen, Computernutzer sollten extrem vorsichtig sein, Attachments von E-Mails zu öffnen, die sie nicht erwartet oder angefordert haben. Außerdem ist es eher unwahrscheinlich, dass Sie Mary heißen und ungeschützten Sex mit einem Typen namens James hatten. Warum sollte es Ihnen daher auch nur im Traum einfallen, den E-Mail-Anhang herunterzuladen? Falls doch, wäre es kein Wunder, wenn Sie und Ihr Computer eines Tages einmal ganz unangenehm heimgesucht werden."

Die Antiviren-Experten von Sophos haben einen Schutz vor diesem Trojanischen Pferd zur Verfügung gestellt.