E-Mail lockt mit brisanten "Sex and the City"-Szenen

November 04, 2003 Sophos Press Release

Die Virenexperten von Sophos raten Fans der TV-Serie 'Sex and the City', vor einer derzeit umlaufenden E-Mail auf der Hut zu sein: Die verseuchte E-Mail gibt vor, einen Bildschirmschoner mit brisantem unveröffentlichten Material der frivolen Hit-Serie im Anhang zu haben.

Grund für die Warnung: Zwei Varianten des Torvil Wurms - W32/Torvil-A und W32/Torvil-B - verbreiten sich über die E-Mail, die einen Fundus an Betreffzeilen und Textnachrichten aufweist. Eine davon ist: "Real outtakes from Sex in the City!! Adult content!!! Use with parental advisory =)".

"Egal, ob Sie ein Fan der TV-Serie sind oder einfach nur auf Sarah Jessica Parkers abgefahrene Outfits stehen - es ist schwer, einem Doppelklick auf den Screensaver zu widerstehen", meint Gernot Hacker, Senior Technical Consultant bei Sophos. "Carrie Bradshaws Apple Mac kann zwar nicht von diesem Wurm infiziert werden, aber alle PC-Anwender sollten sicher gehen, dass sie jede unangeforderte E-Mail sprichwörtlich mit Vorsicht genießen."

"Damit reihen sich auch die weiblichen Stars von 'Sex and the City' in die lange Liste der Prominenz ein, die von Virenschreibern als Köder für unvorsichtige Computer-User genutzt wurde", so Gernot Hacker weiter. "Andere weibliche Berühmtheiten, die Viren-Autoren in der Vergangenheit für ihre Sache ins Feld geführt haben, sind Britney Spears, Shakira, Anna Kournikova, Halle Berry, Julia Roberts, Jennifer Lopez und Kylie Minogue."

Weitere Informationen über die Varianten des Torvil Wurms gibt es in den Virenanalysen von W32/Torvil-A und W32/Torvil-B.