Macintosh-Anwender bekommen Rückendeckung

Juli 14, 2003 Sophos Press Release

Sophos entwickelt Virenschutz für Unternehmen mit Mac OS X

Sophos, größter spezialisierter Entwickler von Antiviren-Software, nimmt die MacWorld Expo vom 16. bis 18. Juli 2003 zum Anlass, um sein neues Antiviren-Produkt für Macintosh in den Markt einzuführen.

Sophos Anti-Virus für Mac OS X baut auf Vorgängerversionen von Sophos Anti-Virus für die Macintosh-Plattform auf und bietet neue Sicherheits-Merkmale sowie eine verbesserte Benutzeroberfläche. Lückenloser Schutz vor allen bekannten Viren ist nun auch für Mac OS X-Anwender gewährleistet.

Die neuen Sicherheits-Features erleichtern Systemadministratoren in Unternehmen die Arbeit: Endanwender können Sophos Anti-Virus für Mac OS X nicht mehr eigenständig deinstallieren, so dass die Computer rund um die Uhr geschützt sind. Sobald Benutzer Dateien aufrufen, wird InterCheck - die patentierte On-Access-Scanning-Technologie von Sophos - aktiv und stellt den Virenschutz zu jeder Zeit sicher.

"Als eines der größten Versand-Häuser Deutschlands müssen wir im Sinne unserer Kunden 24 Stunden am Tag sichergehen können, dass unser Macintosh-Netzwerk virenfrei läuft - Sophos leistet uns dafür seit 2001 tadellose Dienste", erklärt Peter Böhler, Systemadministrator in der Werbe-Abteilung der Neckermann Versand AG. "Die neue Version von Sophos Anti-Virus für Mac OS X erfüllt diese Anforderung mit ihren erweiterten Sicherheitsfunktionalitäten exakt."

Sophos Anti-Virus für Mac OS X wurde mit nativer OS X-Grafikoberfläche entwickelt, um eine intuitive und benutzerfreundliche Schnittstelle bereitzustellen.

Drittanbieter für Sicherheits-Software für Mac OS X können ab sofort die Viren-Scanning-Technologie von Sophos in ihre eigenen Produkte einbinden.

"Wir freuen uns sehr über die Virenschutzlösung von Sophos, denn Datensicherheit ist für Apple-Kunden von entscheidender Bedeutung", sagt Ron Okamoto, Vice President of Worldwide Developer Relations bei Apple. "Für Entwickler bietet sich mit Sophos API eine interessante Gelegenheit, eine Viren-Scanning-Funktionalität in ihre eigenen Produkte zu integrieren."

Sophos Anti-Virus für Mac OS X leistet umfassende Viren-Erkennung und -Bekämpfung von Macintosh-, Makro- oder PC-Viren. Das Produkt überprüft lokale Festplatten, transportable Medien und Netzwerke, indem es sowohl im On-Access- als auch im On-Demand-Modus arbeitet. Mit seiner neuartigen, intelligenten Architektur wird individuell festgelegt, welche Dateien auf Virenbefall überprüft werden müssen und welche nicht. Danach verringert sich die Systembelastung erheblich.

Die neue Sicherheitstechnologie für Macintosh kann zentral installiert wie auch konfiguriert werden und ermöglicht zentralisierte Updates und Reports. Damit ist die Lösung besonders für Unternehmen interessant, die ihre gesamte Datenstruktur schützen möchten.

"Die Markteinführung von Sophos Anti-Virus für Mac OS X beweist einmal mehr, dass Sophos bestrebt ist, jederzeit besten Virenschutz für alle gängigen Betriebssysteme zu liefern", erklärt Phil Wood, Produktmanager bei Sophos. "Wir sind stolz darauf, nun auch eine erstklassige Virenschutz-Lösung für Mac OS X-Nutzer und -Administratoren im Portfolio zu haben. Der Nachfrage von OEMs, eine Viren- Scanning-Lösung in die eigenen Produkte integrieren zu können, kommen wir mit unserer Neuentwicklung gern entgegen."