Sophos bietet Journalisten kostenlose Internet-Updates zum Schutz vor Viren

Mai 26, 2003 Sophos Press Release

Sophos, größter spezialisierter Entwickler von Anti-Viren-Software, bietet Journalisten, die freiberuflich oder von Zuhause aus arbeiten, kostenlosen Virenschutz. Die Software Sophos Anti-Virus kann gratis und problemlos über das Internet, www.sophos.de/pressprotection, heruntergeladen und aktualisiert werden. Mit einem einzigen Mausklick werden die Updates -und somit der Schutz vor den neuesten Viren -in die Tat umgesetzt.

Bisher hat Sophos Journalisten zur Abwehr von Viren eine kostenlose CD zur Verfügung gestellt. Damit Virenschutz zugänglicher wird und einfacher zu installieren ist, leistet Sophos dies jetzt über das Internet. Durch das neue Update-System müssen Journalisten nun nicht mehr ihre Zeit dazu verwenden, ständig manuelle Updates durchzuführen, sobald ein neuer Virus auftaucht.

Journalisten gehören zu den Berufsgruppen, für die das Internet und E-Mails zu den wichtigsten Informations- und Recherchequellen sowie Kommunikationskanälen gehören. Dies macht ihr Computernetzwerk besonders verwundbar. Um nicht länger mehr als 80.000 Viren, Würmern und Trojanern ausgeliefert zu sein, ist es sehr wichtig, einen Virenschutz zu implementieren.

'Rund 800 Viren werden pro Monat von Sophos entdeckt. Um diese abzuwehren, sollten Journalisten eine Anti-Viren-Software installieren und diese regelmäßig aktualisieren', erklärt Gernot Hacker, Senior Technical Consultant bei Sophos. 'Wir haben web-basierte Updates eingeführt, um Virenschutz einfacher zu gestalten. Es ist für Journalisten nie einfacher gewesen, ihre PCs gründlich abzusichern.'

Dieser Service ist derzeit für alle Anwender von Windows 95/98/Me und Windows NT/2000/XP verfügbar.