Sophos steigt im PricewaterhouseCoopers Profit Track 100 der Sunday Times

April 13, 2003 Sophos Press Release


Sophos wurde das zweite Jahr in Folge in der jährlichen PricewaterhouseCoopers Profit Track 100 Liste zu einem der 100 TopUnternehmen Großbritanniens, die nicht an der Börse notiert sind, ernannt.

Sophos wurde dafür gelobt, die Gewinne um 50 % pro Jahr von 2,9 Millionen GBP im Jahre 1999 auf 9,7 Millionen GBP im Jahr 2002 gesteigert zu haben. Sophos konnte seine Position in der Liste von Platz 56 im vergangenen Jahr auf Platz 48 in diesem Jahr verbessern.

Über die PricewaterhouseCoopers Profit Track 100 Liste

Die PricewaterhouseCoopers Profit Track 100 wird unabhängig von dem Forschungsunternehmen Fast Track zusammengestellt und in der Sunday Times veröffentlicht. Neben dem Namenspatronen PricewaterhouseCoopers wird die Umfrage auch von der Bank of Scotland Corporate Banking sowie von Oracle und UBS Private Banking gesponsert.

Kriterien für die Liste

Unternehmen werden hinsichtlich ihrer jährlichen Gesamtwachstumsrate des Gewinns im Zeitraum von 3 Jahren bis zu ihrem letzten Geschäftsjahr (entweder 1998 2001 oder 1999 2002) beurteilt. Gewinne werden als operative Gewinne definiert, in welche die Gewinnbeteiligungen der Direktoren wieder hineingerechnet werden.

Unternehmen müssen in Großbritannien als nicht an der Börse notierte HoldingGesellschaft und dürfen nicht als Tochterunternehmen registriert sein. Bauträger und Finanzdienstleister werden aufgrund ihrer unregelmäßigen Handelsverläufe nicht in die Liste aufgenommen.

Siehe auch: