Presse

Lesen Sie unsere neuesten Meldungen

13 Feb 2003

Sophos deckt auf: Neuer Wurm verbreitet unautorisierte Fotos von Catherine Zeta-Jones

Catherine ZetaJones

Sophos hat heute einen neuen ComputerWurm entdeckt, der vorgibt, neue Fotos von Catherine ZetaJones zu enthalten. Die Schnappschüsse zeigen die HollywoodSchauspielerin in Posen, die sie wahrscheinlich nicht autorisiert hat.

Anwender des KaZaAFileSharingSystems und des IRC Instant Massaging werden dazu verleitet, Dateien zu öffnen, die kompromittierendes Bildmaterial von Catherine ZetaJones und anderen Stars, wie Britney Spears, Shakira und Anastacia beinhalten. Dabei aktivieren die User den Igloo Wurm (W32/Igloo15), ein BackdoorTrojaner, der es anderen ComputerNutzern erlaubt, via Internet Kontrolle über ihren PC zu erlangen.

"Es ist ziemlich ironisch, dass Fotos von Catherine ZetaJones dazu verwendet werden, einen Virus zu verbreiten, während sie vor Gericht mit der Zeitschrift Hello! über die Veröffentlichung von unautorisierten Schnappschüssen streitet", sagt Gernot Hacker, Senior Technical Consultant bei Sophos. "Man sagt ja: Zu große Neugier schadet nur. In diesem Fall ist es der neugierige ComputerAnwender, der sich 'schmutzige' Fotos der Celebrities ansehen will, dem die Gefahr droht."

Sophos erhielt einige Anfragen von besorgten Kunden, hat aber noch keine eigentlichen Meldungen von Infektionen. Der AntiVirenSpezialist erinnert ComputerNutzer an den sicheren Umgang mit dem PC und an die Notwendigkeit, die AntiVirenSoftware immer auf dem neuesten Stand zu halten, um das InfektionsRisiko zu minimieren. Sophos rät Unternehmen, SafeComputingRichtlinien festzulegen, die die Nutzung von KaZaA und IRCSystemen am Arbeitsplatz definieren.

Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Sophos‘ Complete-Security-Lösungen als den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlust. Sophos bietet dafür preisgekrönte Verschlüsselungs-, Endpoint-Security-, Web-, Email-, Mobile- und Network Security-Lösungen an, die einfach zu verwalten, zu installieren und einzusetzen sind. Das Angebot wird von einem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren, den SophosLabs, unterstützt.

Sophos hat seinen Hauptsitz in Boston, USA, und Oxford, Großbritannien. In Deutschland hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Wiesbaden und ist in Österreich und der Schweiz je an einem Standort vertreten. Weitere Informationen unter www.sophos.de.