Sophos deckt auf: Neuer Wurm verbreitet unautorisierte Fotos von Catherine Zeta Jones

Februar 13, 2003 Sophos Press Release

Anwender des KaZaA-File-Sharing-Systems und des IRC Instant Massaging werden dazu verleitet, Dateien zu öffnen, die kompromittierendes Bildmaterial von Catherine Zeta Jones und anderen Stars, wie Britney Spears, Shakira und Anastacia beinhalten. Dabei aktivieren die User den Igloo Wurm (W32/Igloo-15), ein Backdoor-Trojaner, der es anderen Computer-Nutzern erlaubt, via Internet Kontrolle über ihren PC zu erlangen.

"Es ist ziemlich ironisch, dass Fotos von Catherine Zeta Jones dazu verwenden werden, einen Virus zu verbreiten, während sie vor Gericht mit der Zeitschrift Hello! über die Veröffentlichung von unautorisierten Schnappschüssen streitet", sagt Gernot Hacker, Senior Technical Consultant bei Sophos. "Jeder kennt das Sprichwort: Neugier ist aller Laster Anfang. In diesem Fall ist es der neugierige Computer-Anwender, der sich schmutzige Fotos der Celebrities ansehen will, dem die Gefahr droht."

Sophos erhielt einige Anfragen von besorgten Kunden, hat aber noch keine eigentlichen Meldungen von Infektionen. Der Anti-Viren-Spezialist erinnert Computer-Nutzer an den sicheren Umgang mit dem PC und an die Notwendigkeit, die Anti-Viren-Software immer auf dem neuesten Stand zu halten, um das Infektions-Risiko zu minimieren. Sophos rät Unternehmen, Safe-Computing-Richtlinien festzulegen, die die Nutzung von KaZaA- und IRC-Systemen am Arbeitsplatz definieren.