Schluss mit Sicherheitslöchern in Unternehmensnetzwerken

September 03, 2002 Sophos Press Release

Firewall-Hersteller GeNUA integriert SAV Interface in BSI-zertifizierte GeNUGate

Sicherheitslücken gefährden jedes Unternehmen, bei manchen herrscht sogar ständig Tag der offenen Tür. Um dieses Loch zu stopfen hat Sophos, weltweit einer der führenden Spezialisten für Antiviren-Lösungen in Unternehmen, eine Partnerschaft mit GeNUA, Gesellschaft für Netzwerk- und UNIX-Administration mbH, geschlossen. Im Zuge der Kooperation wird der Firewall-Hersteller GeNUA SAV Interface in das mehrstufige Firewallsystem GeNUGate integrieren. Damit werden Viren zentral, schnell und effektiv erkannt. Das zweistufige Firewallsystem GeNUGate mit integrierter SAV Interface ist unter www.genua.de oder bei den GeNUGate-Partnern ab sofort erhältlich.

Mit Hilfe von SAV Interface überprüft das Firewallsystem GeNUGate E-Mails und Internetdienste umfassend auf Viren. Die Desinfektionsschnittstelle für Firewalls von Sophos garantiert eine verbesserte Leistung gegenüber herkömmlichen Befehlszeilenscannern. Durch die Verbindung von Sophos Anti-Virus mit der BSI-zertifizierten Firewall GeNUGate gewährleisten beide Partner ihren Unternehmenskunden die höchstmögliche Sicherheit, Zuverlässigkeit, stetige Updates und einen Rundum-Service.

'Gerade in der heutigen Zeit ist es für Unternehmen besonders wichtig, über einen umfassenden Schutz vor Viren zu verfügen. Durch die Erweiterung der zertifizierten Firewall von GeNUA um unseren preisgekrönten Virenschutz auf der Basis der SAV Interface erhalten Unternehmen ein Werkzeug, um die gefährlichen Lücken in Unternehmensnetzwerken zu schließen', erklärt Pino von Kienlin, Managing Director bei Sophos in Deutschland. 'Wir freuen uns, dass wir mit GeNUA einen kompetenten Partner gewonnen haben, mit dem wir gemeinsam Unternehmen die sicherste und effektivste Sicherheitslösung bieten können.'

'Mit Sophos haben wir einen erfahrenen Partner für Antiviren-Software gefunden. Damit können wir Unternehmen und Behörden noch effizienter vor unbefugten Zugriffen schützen', betont Dr. Michaela Harlander, Geschäftsführerin von GeNUA.

Über Genua

Genua, 1992 in München gegründet, hat sich auf Netzwerksicherheit und Netzwerkadministration spezialisiert. Die Firewall- und VPN-Baureihe GeNUGate wird mittlerweile in über 30 Ländern auf allen Kontinenten eingesetzt. GeNUA ist weltweit führend in der Technik der hochverfügbaren Firewall-Cluster. GeNUGate ist bisher als einzige Firewall vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) zertifiziert nach dem Standard ITSEC in der Stufe E3/hoch.

Weitere Presseinformationen über GeNUA sind erhältlich unter www.genua.de oder bei:
Andreas Marmsoler / wbpr Public Relations
Tel: 089 - 99 59 06 38
E-Mail: andreas.Marmsoler@wbpr.de