Filipino outet sich als Autor des JPEG-Virus

Juni 18, 2002 Sophos Press Release

Während eines Presseinterviews bekannte sich der 21 Jahre alte Filipino Paul Glenerson B. Amurao dazu, der Autor des ersten Virus zu sein, der .JPG Grafik-Dateien befällt. Amurao, der in einer Provinz nördlich der Großstadt Manila auf den Philippinen lebt, erklärte in dem Interview mit dem Magazin INQ7.Net, dass er den Virus W32/Perrun-A geschrieben habe.

Der 21jährige behauptete, dass er den Virus mit Microsoft Visual Basic 6 geschrieben hat. Die Software kaufte er von einem Händler während einer Schulveranstaltung an der 'University of the Philippines'.

Im Rahmen des Gesprächs erklärte Amurao, dass W32/Perrun den Charakter einer Zeitbombe hat, die darauf warte zu explodieren. 'Das ist vielleicht genau das, wovor sich Antiviren-Software Hersteller fürchten. Aber ich habe es Gott sei Dank geschafft, dass sie sich dessen bewusst werden,' so Amurao.

'W32/Perrun-A stellt eher eine Panikmache als eine Katastrophe dar. Der Virus ist nicht im Umlauf und wird es wahrscheinlich auch nie sein. Er befällt auch nur JPEG-Dateien, wenn der Empfänger bereits mit einem unter Windows ausführbaren Virus infiziert ist', erklärt Graham Cluley, Senior Technology Consultant bei Sophos. 'Es ist jedoch beunruhigend zu sehen, dass auf den Philippinen ein weiterer Virus geschrieben worden ist und dass Viren-Autoren dort anscheinend glauben, dass dies 'cool' sei.'

Es ist nicht das erste mal, dass ein Virus seinen Geburtsort auf den Philippinen hat. Auch der Love Bug (oder VBS/LoveLet-A Wurm), der sich im Mai 2000 weltweit verbreitete, wurde dort geschrieben. Der mutmaßliche Autor des Love Bug, Onel de Guzman, wurde zwar von den Behörden inhaftiert, jedoch später wieder straffrei aus der Haft entlassen, da es zu dem Zeitpunkt des Vergehens keine entsprechenden Gesetze zur Computerkriminalität von den philippinischen Behörden gab. Erst im Juni 2000 verabschiedeten die Philippinen, als Folge des Love Bugs, Gesetze, die den Computermissbrauch bekämpfen sollen.

Berichterstattungen und Warnungen anderer Antiviren-Software Hersteller haben viele Anwender verunsichert. Sophos hat deshalb einen Schutz vor dem Virus - zur Verfügung gestellt.