Schöpfer von Melissa erneut zu Gefängnis- und Geldstrafe verurteilt

Mai 14, 2002 Sophos Press Release

David L. Smith, der Schöpfer des Word-Makro-Wurms Melissa, wurde vom Superior Court in New Jersey zu einer Haftstrafe von 10 Jahren verurteilt, wird davon jedoch voraussichtlich nur 2 Jahre im Gefängnis absitzen müssen.

Die Strafe, die am 4. Mai von Richter Lawrence Lawson des Superior Court in New Jersey verhängt wurde, folgt einer Strafe in Höhe von 20 Monaten Gefängnis und 5.000 Dollar, die Smith bei einer vorherigen Gerichtsverhandlung erhalten hat.

Smith erhielt "die Höchststrafe von 10 Jahren zeitgleich und zum gleichen Zeitpunkt endend wie die Bundesstrafe", d. h. Smiths Strafe ist abgegolten, sobald er die frühere Haftstrafe aus erster Instanz in Höhe von 20 Monaten abgesessen hat.

Smith wurde zusätzlich zu einer einmaligen Geldstrafe in Höhe von 2.500 Dollar wegen Computerdiebstahls verurteilt. Anfang 1999 stahl Smith den AOL-Account eines anderen Anwenders, um seinen Virus zunächst über eine Sex-Usenet-Newsgroup zu verbreiten.